»Gedeckter« Abendmahlstisch

Chihiro Shimotani stellt in der Martinikirche aus

zel Siegen. Es ist das erste Mal, dass der japanische Künstler Chihiro Shimotani in einer Kirche ausstellt. Neben den Installationen, die er auf »Obiers Kunstrasen« in Obersdorf zeigt (wir berichteten) sind weitere Arbeiten in der Siegener Martinikirche zu sehen – dies bedeute ihm sehr viel, sagt der 69-jährige documenta-Teilnehmer, der seine eigene Religion zwischen Buddhismus und und dem animistischen Shintoismus ansiedelt.

Für die Martinikirche hat er sich zum ersten Mal christlicher Themen angenommen und einen zentral platzierten Abendmahlstisch geschaffen, der mit zwölf großen Papierreliefs und einem weißen Blatt »gedeckt« ist. 13 Stühle stehen um den Tisch. Die gewellten Blätter sind mit den Buchstaben A und Z beschrieben, teils in gebrochener Form, was laut Gemeindepfarrer Heiner Montanus auch für das Alpha und Omega stehen kann. Shimotani lädt zum Nachdenken ein: »Der Besucher muss diese Arbeit vollenden.« Das Abendmahl sei nicht erst seit Leonardo da Vinci ein Thema in der Kunst, sagt Dr. Marlies Obier. Shimotanis Interpretation ist eine neue, poetische, die sich wunderbar in den Kirchenraum einfügt. Eine andere Installation auf dem Boden der Kirche besteht aus Materialien der Erde: Stein, Stahl und Messingschrift. In Spiegelschrift sind englische Schriftzüge zu erkennen aus dem Werk von Yukio Mishima, einem japanischen Literaten und Philosophen. »Die Wörter spiegeln sich im Himmelsblau«, interpretiert Dr. Marlies Obier, auf deren Einladung Shimotani im Siegerland ausstellt.

»Keiner soll schlafen« – auch nicht in Siegen! Das Motto der zweiteiligen Ausstellung ist auch in der Martinikirche zu finden: Von der Kanzel »fallen« über die Stufen zum Altar elf Blätter herab, in die japanische Schriftzeichen geritzt sind: »Keiner soll schlafen!« Wer schläft, merkt nicht, wie die Zeit verrinnt, hört die Worte nicht. Obier und Montanus erinnern auch an die Bibel: »Bleibt bei mir und wacht mit mir«, wünsche sich Jesus am Ölberg von seinen Jüngern.

Die Ausstellung in der Martinikirche wird morgen eröffnet. »Keiner soll schlafen« ist bereits Thema im Gottesdienst, an den sich um 12 Uhr die Eröffnung anschließt. Dr. Marlies Obier spricht einführende Worte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen