Gefahrstoffe beherrschen

 Der jetzt abgeschlossene Lehrgang umfasste 60 Unterrichtseinheiten, sowohl im Hörsaal, als auch in der praktischen Ausbildung. Der Abschluss fand am Samstag am Feuerwehrgerätehaus Aue-Wingeshausen statt. Foto: schn
  • Der jetzt abgeschlossene Lehrgang umfasste 60 Unterrichtseinheiten, sowohl im Hörsaal, als auch in der praktischen Ausbildung. Der Abschluss fand am Samstag am Feuerwehrgerätehaus Aue-Wingeshausen statt. Foto: schn
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

schn - ABC – das steht für Atomar, Biologisch, Chemisch und meint die Risiken, die von Gefahrstoffen ausgehen können. Gerade eine Woche ist es her, da berichtete die Siegener Zeitung von einem Gasleck auf einem Gelände der Firma Ejot in Bad Laasphe, ein Jahr zuvor war eine Gasleitung in Bad Berleburg undicht und sorgte für einen Großeinsatz.

Unfallschäden an Transportern oder undichte Fässer mit Lösungsmitteln oder Mineralölen kommen immer wieder einmal vor. Jedes Mal mit von der Partie sind die Freiwilligen Feuerwehren. Die Männer und Frauen sollen größere Schäden bei Menschen und Umwelt verhindern. Das geht nur mit einer gründlichen Ausbildung. Die Freiwilligen Feuerwehren im Altkreis haben in der Zeit von Mitte März bis zum vergangenen Wochenende gemeinsam den Teil B des ABC-Einsatzlehrgangs durchgeführt, unterbrochen in der durch den besagten Großeinsatz in Bad Laasphe. „Auch wenn die Kameraden die Ausbildung noch nicht abgeschlossen hatten, waren sie im Einsatz eine große Hilfe. Zum einen konnte sie die Dekontamination übernehmen und vor allem ihr ganz frisch erworbenes Wissen einbringen“, sagte Matthias Strack, Ausbildungsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg, im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Dem konnte Isidro Prieto-Pacheco, einer der beiden Lehrgangsleiter aus der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe, nur beipflichten: „Vor allem konnte man sehen, wie gut das Zusammenspiel zwischen den unterschiedlichen Einheiten ist, wenn man sich untereinander kennt und die gleichen Arbeitsweisen hat.“ Die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Altkreis Wittgenstein unterstrich auch der zweite Lehrgangsleiter, Sebastian Fischer vom Löschzug Aue-Wingeshausen.

In der Stationsausbildung wurden die Teilnehmer bunt gemischt, auch wenn die drei Kommunen in der ABC-Abwehr unterschiedliche Fähigkeiten aufgebaut haben. In Birkelbach steht eine Dekontaminationskomponente, in Aue-Wingeshausen hat der Kreis Siegen-Wittgenstein vor allem Messwerkzeug stationiert und die Bad Laaspher Feuerwehrkameraden haben sich auf die Arbeit direkt im Geschehen spezialisiert. Am vergangenen Samstag legten alle 21 Teilnehmer erfolgreich ihre Prüfung ab und haben damit den Teil B des Lehrgangs bestanden.

„Der Lehrgang ist zweigeteilt, um die Teilnahme zu erleichtern. Heute ist es beruflich nicht mehr so ganz einfach, lange Lehrgänge zu absolvieren“, machte Sebastian Fischer deutlich. So kommt es zustande, dass einige Teilnehmer die beiden Teile des ABC-1 Lehrgangs nicht auf einmal durchziehen, sondern ein Jahr Pause dazwischen einlegen. „Viele sind im Schichtdienst und die Arbeitgeber machen schon viel möglich, aber es geht eben nicht immer“, ergänzte Matthias Strack. Das sei nicht nur bei den Teilnehmern der Fall. „Das gilt ganz besonders für die Ausbilder. Ohne die würden gar keine Lehrgänge stattfinden können“, machte Isidro Prieto-Pacheco deutlich. Daher gehe ein ganz großer Dank an die Ausbilder, die sich ja ebenso die Zeit nehmen müssten, in ihrer Freizeit und mit Unterstützung ihrer Chefs, damit auch weiterhin Feuerwehrleute ausgebildet würden: Der jetzt abgeschlossene Lehrgang umfasste 60 Unterrichtseinheiten, sowohl im Hörsaal, als auch in der praktischen Ausbildung. Die wurde vielfach als Stationsausbildung gestaltet. „In kleinen Gruppen lernt es sich leichter und schneller, so bekommen wir mehr Inhalte unter und können besser auf Fragen eingehen“, sagte Isidro Prieto-Pacheco. Die Teilnehmer im Überblick:

Freiwillige Feuerwehr Bad Berleburg: Alexander Moszicke, Rene Surek, Lukas Bodenmüller, Vanessa Meznar, Philipp Cyriax, Marek Kautz, Christian Müsse, Johannes Homrighausen, Alexander Womelsdorf, Lea Kupietz, Lukas Brune, Christian Klein;

Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe: Carina Jung, Jan David Pfeil, John David, Alessio Kipper, Sascha Gerhardt, Dr. Torsten Spillmann;

Freiwillige Feuerwehr Erndtebrück: David Baensch, Nico Röser, Robin Redemske, Michael Dellori.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen