Geistlichen Neuanfang vollzogen

Bundeskonferenz der Ev.-Freikirchlichen Gemeinden in Siegen: Großmann bleibt Präsident

sz Siegen. Mit einer bewegenden Abendmahlsfeier hat der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden auf seiner Bundeskonferenz (Synode) in Siegen einen geistlichen Neuanfang nach den Turbulenzen des vergangenen Jahres vollzogen. Die mit 86000 Mitgliedern größte deutsche Freikirche war im Frühjahr 2002 in eine Krise geraten, die zum Rücktritt leitender Mitarbeiter, die Wahl einer Übergangsbundesleitung und die Verabschiedung einer neuen Verfassung geführt hatte.

Der Präsident der Freikirche, Pastor Siegfried Großmann (Bad Homburg), nannte die Abendmahlsfeier mit rund 2000 Teilnehmern in der Siegerlandhalle »vielleicht einen Meilenstein in der Geschichte unseres Bundes«. Auf dem Treffen beschäftigen sich die Tagungsteilnehmer noch bis zum 3. Mai besonders mit dem zentralen Gebet der Christenheit, dem »Vater unser«.

Im Abendmahlsgottesdienst nannte der frühere nordelbische Bischof Prof. Dr. Ulrich Wilckens dieses Gebet »einen kostbaren Schatz« und »Mitte des geistlichen Lebens«. Christen könnten sich gewiss sein, dass »unser Vater im Himmel uns hört«. Dies gelte auch für die Bitte um die Vergebung der eigenen Schuld. Die Gespräche mit einem Seelsorger, der ihm diese Vergebung im Namen Gottes zugesprochen habe, bezeichnete Wilckens in seiner Predigt als »die glücklichsten Stunden meines Lebens«. Er wies die Gottesdienstbesucher darauf hin, dass derjenige, »der frei wird von Schuld, auch frei lassen soll von Beschuldigungen« und anderen Menschen »von Herzen gerne vergeben« sollte: »Es soll wirklich Schluss sein mit der unseligen Schuldgeschichte vergangener Zeiten.«

80 freiwillige Helfer aus Siegen und aus Elstal, dem Sitz des Bildungszentrums der Freikirche vor den Toren Berlins, sorgten dafür, dass Brot und Wein innerhalb weniger Minuten durch die Reihen gegeben wurden. Auf der Konferenz wählen die Delegierten erstmals nach der neuen Verfassung ein zwölfköpfiges Präsidium und einen neuen Präsidenten. In dieser Funktion wurde gestern Siegfried Großmann mit 98,2 Prozent der Stimmen bestätigt.

Der Generalsekretär des Baptistischen Weltbundes (BWA), Dr. Denton Lotz (Falls Church bei Washington), machte den deutschen Baptisten Mut, sich nun wieder stärker in den überregionalen Gremien dieser weltweit 110 Millionen Mitglieder zählenden Kirche zu engagieren: »Der Weltbund und die europäischen Baptisten brauchen den deutschen Bund.« Zugleich wies er darauf hin, dass die Christenheit weltweit ein großes Wachstum vor allem auf der südlichen Erdhalbkugel erlebe: »In Afrika werden jedes Jahr sechs Millionen Menschen Christen, während in Europa in diesem Zeitraum drei Millionen aus der Kirche austreten.« Er rief dazu auf, gerade in Europa verstärkt zu missionieren und dabei von den Erfahrungen der Afrikaner und Asiaten zu lernen.

Als ein Beispiel für Gemeindewachstum schilderte Lotz die Erfahrungen des gegenwärtigen BWA-Präsidenten Dr. Billy Kim in Südkorea. Er habe vor 30 Jahren seine Gemeinde in Suwon mit fünf Interessenten gegründet. Heute habe die Gemeinde 15000 Mitglieder. Maßgeblich für dieses Gemeindewachstum sei unter anderem die engagierte Gebetspraxis.

So habe eine Frau aus dieser Gemeinde ein Jahr lang jeden Morgen die Gebetsversammlungen der Gemeinde besucht und dabei die Schuhe ihres Mannes mitgebracht, um zu Gott zu flehen, dass auch ihr Mann Christ würde. Lotz: »Nach einem Jahr war es so weit: Der Mann war Christ geworden und kam mit – in den Schuhen.« Wie Lotz ferner sagte, befindet sich die größte Baptistengemeinde in Europa in London und bestehe ausschließlich aus Flüchtlingen aus Ghana und Nigeria. Lotz: »Die Afrikaner und Asiaten können uns helfen wieder neu zu lernen, wie man heute zum Glauben an Jesus Christus einlädt.«

In der ersten Plenarsitzung nahmen die 659 Delegierten mit großer Mehrheit fünf neue Gemeinden in den BEFG auf.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen