SZ

Open-Air oder Podcasts
Gemeinden planen Weihnachtsgottesdienste

Zum Weihnachtsgottesdienst mit Maske, eine Übertragung per Videoschalte ins heimische Wohnzimmer oder doch die Open-Air-Lösung? In den Kirchen werden derzeit unterschiedliche Möglichkeiten diskutiert.
  • Zum Weihnachtsgottesdienst mit Maske, eine Übertragung per Videoschalte ins heimische Wohnzimmer oder doch die Open-Air-Lösung? In den Kirchen werden derzeit unterschiedliche Möglichkeiten diskutiert.
  • Foto: Jeyaratnam Caniceus
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

ap Siegen/Freudenberg. „Es ist ein Ros’ entsprungen“ ertönt mehrstimmig durch die vollen Bankreihen. Besinnliches Beisammensitzen, eng aneinandergedrängt. Kinder mit funkelnden Augen und gestreckten Hälsen, damit sie bloß kein Detail der Weihnachtsgeschichte verpassen. Gottesdienst und Krippenspiel gehören an den Festtagen für einige genauso dazu wie mehrgängige Menüs, ein bunt geschmückter Tannenbaum und Filme wie „Der kleine Lord“. Weihnachten übt auf viele von uns einfach eine unglaubliche Faszination aus, veranlasst sogar den ein oder anderen der Kirche entfremdeten Menschen, einmal im Jahr zum Weihnachtsgottesdienst zu gehen. Doch auch in den Gotteshäusern ist dieses Jahr nichts wie all die Jahre und Jahrzehnte zuvor: Es müssen Corona-konforme Konzepte entwickelt werden.

ap Siegen/Freudenberg. „Es ist ein Ros’ entsprungen“ ertönt mehrstimmig durch die vollen Bankreihen. Besinnliches Beisammensitzen, eng aneinandergedrängt. Kinder mit funkelnden Augen und gestreckten Hälsen, damit sie bloß kein Detail der Weihnachtsgeschichte verpassen. Gottesdienst und Krippenspiel gehören an den Festtagen für einige genauso dazu wie mehrgängige Menüs, ein bunt geschmückter Tannenbaum und Filme wie „Der kleine Lord“. Weihnachten übt auf viele von uns einfach eine unglaubliche Faszination aus, veranlasst sogar den ein oder anderen der Kirche entfremdeten Menschen, einmal im Jahr zum Weihnachtsgottesdienst zu gehen. Doch auch in den Gotteshäusern ist dieses Jahr nichts wie all die Jahre und Jahrzehnte zuvor: Es müssen Corona-konforme Konzepte entwickelt werden. Darüber machen sich die ev. Kirche, die ev.-freikirchlichen Gemeinden und auch die kath. Kirche derzeit viele Gedanken. Die Entwürfe der Glaubensgemeinschaften sind ganz unterschiedlich – mal traditionell und unter freiem Himmel, mal neuartig und technikgebunden.
„Die ev. Kirche von Westfalen gibt einige Ideen vor, wie die Festtage trotz der Corona-Pandemie gestaltet werden können“, erzählt Kerstin König vom ev. Kirchenkreis Siegen. Als Beispiel nennt sie Open-Air-Gottesdienste. Bei schlechtem Wetter sei aber auch ein Podcast vorstellbar, so König. „Die Gemeinden denken je nach Ausgangssituation über individuelle Konzepte nach. Bis Ende des Monats wären wir gerne auskunftsfähig und würden die Konzepte auf unserer Internetseite vorstellen. Die Vorschläge müssen aber natürlich dann noch auf ihre Umsetzbarkeit geprüft werden“, erklärt die Öffentlichkeitsreferentin der ev. Kirche.

Ökumenische Weihnachtsaktion in Freudenberg

Ein innovatives Corona-Konzept für die Weihnachtstage hat der Freudenberger Pfarrer Thomas Ijeswki mitentwickelt. „Wir planen ein Outdoor-Format durch den Alten Flecken mit verschiedenen Stationen, die die Weihnachtsgeschichte partiell nacherzählen“, sagt er. Das Besondere daran: Dieses Vorhaben soll gemeinsam mit der kath. Kirche durchgeführt werden. Eine ökumenische Weihnachtsaktion also. Des Weiteren sei ein Krippenspiel unter Mitwirkung des Kinderchors im Video-Format geplant, damit Familien zusammen zu Hause feiern können, ohne auf die christliche Tradition verzichten zu müssen.
Die Vereinigung evangelischer Freikirchen (VEF) bietet noch weitere Inspirationen für die Gestaltung des Weihnachtsfestes. „Wir haben eine Internetseite eingerichtet, auf der Gemeinden ihre Ideen einreichen können“, erklärt Katrin Neubert. Dort gibt es beispielsweise Vorschläge, wie man eine Christvesper unter Pandemiebedingungen durchführen kann und welche Möglichkeiten es bei der Konzeption von Kinder-Adventsgottesdiensten gibt. „Wir haben die Online-Aktion gerade erst gestartet. Da kommen sicher noch viele Ideen“, ist Neubert optimistisch.
Pastor Peter Krusemark von der ev.-freikirchlichen Gemeinde Siegen-Weststraße hat jedenfalls schon ein paar handfeste Ideen: „Gruppen aus den Kindergottesdiensten werden Video-Beiträge für die Festtage vorbereiten und auch ein besinnlicher Gottesdienst mit Musik zu späterer Stunde ist unter Auflagen denkbar. Dafür schreiben wir gerade ein Konzept. Man muss aber mal sehen, wie es dann letztendlich wird“, so Krusemark.

Größere Hallen nicht mehr frei

Die Pläne in der größten kath. Kirchengemeinde im Siegerland, der Pfarrei St. Peter und Paul, sind hingegen zur Zeit noch eher vage. „Wir befinden uns im Moment in der intensiven Planungsphase, können aber noch nichts Konkretes dazu sagen, wie wir die Weihnachtsgottesdienste umsetzen werden“, sagt Ludwig Reffelmann, Leiter des Pastoralverbundes Siegen-Süd. Zum Beispiel habe man bereits größere Hallen angefragt. „Die waren für die Weihnachtstage aber leider alle nicht mehr frei“, so der kath. Pfarrer.

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen