»Gemeinsam nach Lösung suchen«

Der Kreisdirektor:

sz Siegen. Mit großer Betroffenheit ist in der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein die Ankündigung aufgenommen worden, den Bundeswehrstandort Burbach aufzugeben. Dies um so mehr, da es sich im Falle von Burbach um einen modernen Standort handele, den es zu erhalten lohne. Eine offizielle Mitteilung des Verteidigungsministeriums ist nach Kenntnis der Kreisverwaltung in der Region noch nicht eingegangen. Auch die Inhalte der zugesagten Sonderuntersuchung für den Standort Burbach sind noch nicht bekannt. »Damit wird man sich inhaltlich auseinandersetzen müssen«, so Kreisdirektor Frank Bender in einer Stellungnahme. »Insbesondere die Sinnhaftigkeit der Stationierung von Flugabwehrraketen in unmittelbarer Nähe zum Standort Erndtebrück und die internationale Akzeptanz und Besetzung Burbachs machen eine Entscheidung gegen diesen Standort schwer vermittelbar!«

Gemeinsam mit den verantwortlichen Kräften in der Region gelte es nun nach zukunftsfähigen Lösungen zu suchen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen