Geschenktüte für jeden Bewohner

 Für alle 277 Menschen, die an Weihnachten in der Flüchtlingsunterkunft in Bad Berleburg untergebracht waren, gab es an Heiligabend eine Geschenktüte. Foto: Björn Weyand
  • Für alle 277 Menschen, die an Weihnachten in der Flüchtlingsunterkunft in Bad Berleburg untergebracht waren, gab es an Heiligabend eine Geschenktüte. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Da strahlten viele der Kinder am Morgen von Heiligabend in der Berleburger Flüchtlingsunterkunft, auch die Erwachsenen freuten sich über eine gefüllte Geschenktüte – für viele war es sicherlich das erste klassische Weihnachtsgeschenk, das sie jemals in ihrem Leben bekommen haben. Für die meisten der Menschen, die aus ihrer Heimat in Nordafrika oder Syrien fliehen mussten, ist das christliche Weihnachtsfest fremd. Ohne auf den religiösen Aspekt von Weihnachten einzugehen, beschäftigten sich die Bewohner mit den Mitarbeitern der Einrichtung in der ehemaligen Rothaarklinik in den letzten Wochen mit den Bräuchen der Weihnachtszeit.

Das Interesse sei groß gewesen, wusste Colette Siebert als Einrichtungsleiterin der Unterkunft am Spielacker zu berichten, derweil ihre Kolleginnen alle Hände voll damit zu tun hatten, die 300 gefüllten Weihnachtstüten an die Bewohner zu verteilen. Dank der großartigen Spendenbereitschaft waren es am Ende sogar mehr als genug Tüten, die zur Verfügung standen. Denn im Moment warten 277 Bewohner in der Unterkunft darauf, dass sie die Anerkennung als Asylbewerber bekommen. Derzeit liegt die Aufenthaltsdauer im Durchschnitt bei rund zwei Wochen.

Da kommt jede Abwechslung recht, wie Colette Siebert betonte. Sprachkurse sind in der Einrichtung gut frequentiert. In der Vorweihnachtszeit wurden auch Bastelkurse für die Kinder angeboten, die Ergebnisse hängen bereits an einem Weihnachtsbaum. Und die Geschenkaktion an Heiligabend war das i-Tüpfelchen. Emsig hatten die Damen des Frauenfrühstückskreises Raumland und einige SPD-Mitglieder die Tüten befüllt.

Für kleinere Kinder gab es Handschuhe, Malbücher und Stifte, für die etwas älteren Kinder ebenso Handschuhe, ein Notizbuch sowie Stifte, für die Erwachsenen auch wärmende Kleidungsstücke, Körperpflegeprodukte – und obendrein Süßigkeiten in allen Päckchen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.