SZ-Plus

Schlossberg, Wilhelmsturm und Kasematten
Geschichte von Dillenburg atmen

Der Wilhelmsturm ist nur ein Teil der Museumsanlage am Schlossberg in Dillenburg.

sp Dillenburg. Sie ist die Oranienstadt. Der Vater der Niederlande, Wilhelm I. von Oranien, wurde hier 1533 geboren, in Dillenburg. Wer durch die Stadt in Hessen nahe der nordrhein-westfälischen Grenze läuft, der kann ihrer Geschichte nicht entgehen. Im Gegenteil, überall sind die Spuren der Vergangenheit zu finden, und es lohnt sich, genauer hinzuschauen. Besucher können zum Beispiel auf die auffällig silbernen Tafeln achten, die in der Stadt verteilt aufgehängt wurden. Sie gehören zum historischen Weg Dillenburgs und informieren über die Bedeutung eines Gebäudes, einer Fläche oder auch eines Baumes. Eine Karte zur Orientierung findet sich auf der Homepage der Stadt (www.dillenburg.de/historischer-weg).

SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen