Gesichteter „Wolf“ wohl kein Wolf

Der vermeintlich gesichtete „Wolf“ ist nach Ansicht eines Wolf-Experten gar keiner. Foto: Polizei

thor - „Wolf gesichtet“ – diese Meldung der Polizeiwache Wissen traf am Freitag kurz nach Mittag in den Redaktionen ein und wurde landesweit verbreitet. Wenig später reagierte die Deutsche Presseagentur und schickte die Nachricht „Autofahrerin sichtet Wolf im Westerwald“ über den Ticker. Und in der Tat sah es zunächst ganz danach aus, als wäre nicht nur ein Tier in den Westerwald zurückgekehrt. Nach Angaben der Polizei war eine 34-Jährige aus Wissen am Donnerstag gegen 21 Uhr auf der K 9 zwischen Mudenbach und Borod (Verbandsgemeinde Hachenburg) unterwegs, als sie „plötzlich einen Wolf im Scheinwerferlicht bemerkte“. Geistesgegenwärtig habe sie mit ihrem Handy mehrere Bilder „geschossen“. Anschließend informierte sie die Polizeiwache Wissen.

Die Beamten nahmen sofort Kontakt mit der „Gesellschaft für Haustierforschung“ (Wolfswinkel) auf. Nach deren Angaben handelt es sich tatsächlich um einen männlichen europäischen Grauwolf. Ob es sich um freilebende Tiere handele oder sie eventuell ausgebrochen seien, werde derzeit noch ermittelt, so die Polizei.

Die SZ schickte die Nachricht samt der Bilder unmittelbar an den Wolf-Experten Dr. Frank Wörner (Gebhardshain) mit der Bitte um Prüfung und Stellungnahme. Der Dipl.-Biologe ist offizieller Beauftragter der Landesregierung für mögliche Wolfsichtungen. Sein Kommentar fiel eindeutig aus: „Ich glaube, da war ein Scherzkeks am Werk. Das ist ja noch unwissenschaftlicher als Rotkäppchen.“ Wörner verwies darauf, dass bei dem vermeintlichen Grauwolf deutlich ein Halsband zu erkennen sei – und vor allem sollte man sich einmal die Ohren ansehen: „Es gibt keine Wölfe mit Schlappohren. Und wenn doch, dann heißen sie Hunde.“ Der Experte, der von der Polizei nicht informiert worden war, wollte sich anschließend sofort nach Wissen begeben, um die Polizisten genauer „aufzuklären“.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.