SZ

Post in Coronazeiten mit fragwürdigem Inhalt
Gesundheitsministerium schickt Seifenblasen an Kindergärten

In den Kitas landen schick gestaltete Sets mit Corona-Fibeln, Jutetaschen – und auch Seifenblasendosen. Deren Einsatz wird – in Innenräumen – kritisch gesehen. Draußen löst sich hingegen jegliche Aerosolkonzentration von selbst buchstäblich in Luft auf.
  • In den Kitas landen schick gestaltete Sets mit Corona-Fibeln, Jutetaschen – und auch Seifenblasendosen. Deren Einsatz wird – in Innenräumen – kritisch gesehen. Draußen löst sich hingegen jegliche Aerosolkonzentration von selbst buchstäblich in Luft auf.
  • Foto: ch
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

ch Siegen. Tischtennisspieler dürfen beim Aufschlag nicht mehr ausatmen, Chorsänger müssen beim Singen mächtig Abstand halten, damit die Tröpfchen und die kleineren Schwebeteilchen, die sogenannten Aerosole, nicht zum Sangesbruder oder zur Sangesschwester fliegen. Und das alles nur wegen des Coronavirus. So wurde zu Beginn der Pandemie selbst der Umgang mit Seifenblasen, die normalerweise mit großem Jauchzen durch die Gegend gepustet werden, von Medizinern zur Gefahr erklärt, und die Kitas verbannten den Laugenspaß aus ihren Einrichtungen - nur um ihn in diesen Tagen wieder per Post zugestellt zu bekommen.
Kampagne zur Aufklärung gedachtDenn das Bundesgesundheitsministerium hat eine große Kampagne zu Abstand, Hygienmaßnahmen und Maskenschutz gestartet.

ch Siegen. Tischtennisspieler dürfen beim Aufschlag nicht mehr ausatmen, Chorsänger müssen beim Singen mächtig Abstand halten, damit die Tröpfchen und die kleineren Schwebeteilchen, die sogenannten Aerosole, nicht zum Sangesbruder oder zur Sangesschwester fliegen. Und das alles nur wegen des Coronavirus. So wurde zu Beginn der Pandemie selbst der Umgang mit Seifenblasen, die normalerweise mit großem Jauchzen durch die Gegend gepustet werden, von Medizinern zur Gefahr erklärt, und die Kitas verbannten den Laugenspaß aus ihren Einrichtungen - nur um ihn in diesen Tagen wieder per Post zugestellt zu bekommen.

Kampagne zur Aufklärung gedacht

Denn das Bundesgesundheitsministerium hat eine große Kampagne zu Abstand, Hygienmaßnahmen und Maskenschutz gestartet. In den Kitas landen schick gestaltete Sets mit Corona-Fibeln, Jutetaschen – und eben auch Seifenblasendosen. Prompt riefen Kindertagesstätten bei der SZ an und die Erzieher fragten: „Was soll das?“„Wir wollen aufklären, Infos zum Coronavirus und zur Händehygiene auf spielerische Art und Weise näher bringen“, sagt das Ministerium, das bereits 7732 Pakete an Kitas versandt hat. Weitere 15 400 Bestellungen liegen vor. Darin enthalten auch kleine, handliche Seifenstücke. Auch bei ihrem Anblick schütteln die Mediziner mit dem Kopf: Seifenstücke sind in Coronazeiten möglichst nicht zu benutzen, sondern Flüssigseife. Die ist hygienischer, da sie nicht von Hand zu Hand wandert.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen