SZ

Keine schnelle Wiedereröffnung der Kantinen
Gewerkschaft NGG serviert lauwarme Ente

Von einer raschen Wiedereröffnung vieler Betriebsrestaurants kann keine Rede sein.
  • Von einer raschen Wiedereröffnung vieler Betriebsrestaurants kann keine Rede sein.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Marc Thomas

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Zu früh gefreut haben dürften sich dieser Tage zahlreiche Mitarbeiter der Unternehmen in Südwestfalen, die mit knurrendem Magen der Wiedereröffnung ihrer Kantinen entgegenfiebern. Anders als von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Aussicht gestellt, wird es so schnell doch noch nichts mit der Rückkehr zum Mittagstisch im Kollegenkreis.

Wie das zuständige NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf Anfrage der SZ mitteilte, gelten nach wie vor die in Paragraf 14 der Corona-Schutzverordnung geregelten Maßnahmen in der Gastronomie. Darin heißt es: „Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés, Kantinen, Mensen und anderen gastronomischen Einrichtungen ist untersagt.

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Zu früh gefreut haben dürften sich dieser Tage zahlreiche Mitarbeiter der Unternehmen in Südwestfalen, die mit knurrendem Magen der Wiedereröffnung ihrer Kantinen entgegenfiebern. Anders als von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Aussicht gestellt, wird es so schnell doch noch nichts mit der Rückkehr zum Mittagstisch im Kollegenkreis.

Wie das zuständige NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf Anfrage der SZ mitteilte, gelten nach wie vor die in Paragraf 14 der Corona-Schutzverordnung geregelten Maßnahmen in der Gastronomie. Darin heißt es: „Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés, Kantinen, Mensen und anderen gastronomischen Einrichtungen ist untersagt. Betriebskantinen und Mensen in Bildungseinrichtungen dürfen ausnahmsweise dann zur Versorgung der Beschäftigten bzw. der Nutzer der Bildungseinrichtungen betrieben werden, wenn sonst die Arbeitsabläufe bzw. ein nach dieser Verordnung noch zulässiger Bildungsbetrieb nicht aufrechterhalten werden könnten.“ Diese Regelung gelte unverändert seit dem 11. Januar. Von einer raschen Wiedereröffnung vieler Betriebsrestaurants kann daher keine Rede sein.

Pressemitteilung muss relativiert werden

Die mit heißer Nadel gestrickte Pressemitteilung, die von der NGG am Montag flächendeckend in Nordrhein-Westfalen in die Welt gesetzt wurde („Endlich herrscht Klarheit: Wenn Mindestabstände eingehalten werden und ein Hygienekonzept vorliegt, darf auch wieder in der Betriebskantine gegessen werden“) muss demnach mit Entschiedenheit relativiert werden. Sie entpuppt sich als lauwarme Ente.

Denn: Die Meldung, die landauf, landab nach einem großen Durchbruch für die Kantinen der Corona-gestressten Arbeitswelt klang, betrifft eine nicht ganz klar bezifferte Zahl der Menschen, die in Siegen-Wittgenstein in der Lebensmittelindustrie arbeiten. Insgesamt sind das, so beruft sich NGG-Bezirkssekretär Lars Wurche bei einer nochmaligen Anfrage der SZ auf Zahlen der Arbeitsagentur, rund 1100 Menschen. Wie viele von dieser wirklich von der aus der Düsseldorfer Staatskanzlei verkündeten Lockerung profitieren, ist nicht klar. Immerhin haben längst nicht alle Betriebe dieser Branche eine eigene Kantine.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen