Von Trump bis Drosten: Rosenmontagszug in Playmobil
Ghostbusters machen Jagd aufs Virus

Eröffnet wird der Rosenmontagszug von Familie Schrey mit den Ghostbusters, die das Coronavirus bekämpfen.
5Bilder
  • Eröffnet wird der Rosenmontagszug von Familie Schrey mit den Ghostbusters, die das Coronavirus bekämpfen.
  • Foto: Julian Kaiser
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

juka Siegen. Corona-bedingt ist es in diesem Jahr nichts mit Rosenmontagszügen. Also keine kreativen Mottowagen, die das Geschehen im politischen und gesellschaftlichen Leben mit einer gehörigen Portion Humor auf die Schippe nehmen? Keine Menschenmengen an den Straßenrändern, die das Treiben ausgelassen zum Klang von Karnevalsmusik verfolgen? Doch! Auf dem Siegener Wellersberg wird auch in diesem Jahr an der Tradition festgehalten. Wenn auch in XXS. Oliver und Joanna Schrey haben zusammen mit ihrem sechsjährigen Sohn Luca einen Rosenmontagszug aus Playmobilfiguren und Fahrzeugen zusammengebastelt. Und so ziehen nun die Ghostbusters bei ihrem Kampf gegen das Coronavirus, Virologe Christian Drosten im Clinch mit „Aluhüten“, Donald Trump auf seinem letzten Weg als US-Präsident bei der Auseinandersetzung mit „Fake News“ und die „Pasta-Piraten“, die neben vielen Nudeln auch noch eine Rolle Klopapier erbeutet haben, durch das eigene Wohnzimmer.

Optimale Wochenendbeschäftigung

„Die Idee ist eigentlich von Freunden gekommen, die so etwas Ähnliches mit Lego gemacht haben“, erzählt Joanna Schrey, die über Mönchengladbach und Köln nach Siegen gekommen ist und so etwas Affinität zum Karneval mitgebracht hat. Denn als Hochburg der „Jecken“ ist die Krönchenstadt ja eigentlich beileibe nicht bekannt. „Eigentlich fehlt es mir auch nicht, es war in Köln auch immer eher ein bisschen Lokalpatriotismus, dass man mitgemacht hat“, lacht die Mutter. Eine schöne Erinnerung sei der Miniaturumzug aber schon.
Dabei hat die Familie erst am Freitag mit der Bastelaktion begonnen, sich dabei bei bereits im Besitz befindlichen Figuren und Fahrzeugen bedient und diese mit Liebe zum Detail in Zusammenhang mit aktuellen Themen gebracht. „Allein diese Ausgestaltung hat viel Spaß gemacht, die Thematiken bieten sich ja an, und man beschäftigt sich dann auch gerne damit“, so Schrey. Zudem sei es eine optimale Wochenendbeschäftigung für die junge Familie gewesen, fast den gesamten Samstag und große Teile des Sonntags habe man auf die Aktion verwendet, um auch pünktlich fertig zu sein. Auch dem sechsjährigen Luca habe es großen Spaß gemacht, der Fantasie freien Lauf zu lassen.

Neuauflage im nächsten Jahr? Wer weiß!

Das i-Tüpfelchen bildete dann ein Video (s. untenstehenden Youtube-Link) des vorbeiziehenden Zuges vor der selbstgemalten Kulisse und vielen Playmobilzuschauern. „Das war echte Gemeinschaftsarbeit“, erzählt die Familie. Alle drei Mitglieder habe es benötigt, um zu filmen, den Zug passend vorbeilaufen und zudem das Konfetti über den Wagen fallen zu lassen.

Ob es eine Neuauflage im kommenden Jahr geben wird, da sind sich die Schreys allerdings noch nicht sicher. „Aber ein bisschen Ehrgeiz geweckt hat es schon. Die Zeit war natürlich sehr kurz, sonst hätte man noch mehr daraus machen können“, weiß Oliver Schrey, der aber natürlich hofft, dass man 2022 auch das große Vorbild der Bastelaktion wieder bestaunen kann. Erstmal wird der erste eigene Rosenmontagszug aber noch bis Aschermittwoch im Wohnzimmer zu Gast bleiben. „Dann werden die Zuschauer nach Hause gehen. Luca möchte seine Spielsachen ja auch wieder im ursprünglichen Zustand haben“, lacht seine Mutter. Aber so gab es in einem Wohnzimmer am Wellersberg zumindest für ein paar Tage einen Hauch von Karneval.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
LokalesAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen