Giersberg bleibt teuerste Wohnlage

 Der Giersberg steht weiter an der Spitze, wenn es in der Stadt Siegen um die Bodenrichtwerte geht. Archivfoto: kalle
  • Der Giersberg steht weiter an der Spitze, wenn es in der Stadt Siegen um die Bodenrichtwerte geht. Archivfoto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Ein durchschnittlicher Bauplatz kostet in der Stadt Siegen 74 734 Euro und ist 531 Quadratmeter groß. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine deutliche Preissteigerung von 13,8 Prozent, als ein Bauplatz noch 65 648 Euro kostete. Der Preis pro Quadratmeter stieg von durchschnittlich 122 Euro auf 141 Euro im Jahr 2017. Dies ergab eine erste Auswertung des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Siegen.

Die Spitzenpreise für Wohnbaugrundstücke werden nach wie vor am Siegener Giersberg erzielt. Die Bodenrichtwerte für die bevorzugte Südwest- und Südosthanglage des Giersbergs stiegen auf 210 Euro pro Quadratmeter. Insgesamt wurden gegenüber dem Vorjahr der Wert von 35 Bodenrichtwertzonen angepasst und zwei Zonen neu gebildet. Zum Vergleich: Die Bodenrichtwerte für die Wohnbebauung in den sonstigen guten Wohnlagen von Siegen liegen bei ca. 140 Euro pro Quadratmeter.

Für das Gebiet der Stadt Siegen sind 252 Bodenrichtwertzonen festgelegt. Diese sind in der Bodenrichtwertkarte dargestellt; sie kann kostenlos im Internetportal des Landes Nordrhein-Westfalen unter www.boris.nrw.de oder über die App „BORISplus.NRW“ eingesehen werden. Zu finden sind dort auch die Grundstücksmarktberichte des Gutachterausschusses in der Stadt Siegen sowie die Berichte aller weiteren Gutachterausschüsse im Land NRW. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen