»Girls’ Day« mit nur wenigen »Girls«

Der erste Siegener »Girls’ Day« stieß gestern auf eine geringe Resonanz

kano Siegen. »Girls’ Day« in Siegen – und kaum jemand geht hin. Erstaunlich gering fiel das Interesse am ersten Mädchen-Zukunftstag aus, der von der Stadt Siegen, der Universität Siegen und der TÜV-Akademie Rheinland mitgestaltet wurde. Von rund 20 Siegener Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien beteiligten sich nur sechs Bildungseinrichtungen und stellten es ihren Schülerinnen von der 6. bis zur 10. Klasse frei, sich einen Einblick in die Praxis verschiedenster Bereiche der Arbeitswelt zu verschaffen. Viele Mädchen würden im Rahmen ihrer Berufs- und Studienwahl häufig »typisch weibliche« Berufsfelder und Studienfächer wählen, sagte Dameria Ehring von der Gleichstellungsstelle der Stadt Siegen.

Um dem entgegenzuwirken, beteiligte sich die Stadt Siegen am Mädchen-Zukunftstag und bot in der Siegerlandhalle Einblicke in die Ausbildungsberufe der Veranstaltungskauffrau und Fachkraft für Veranstaltungstechnik, im Hallenbad am Löhrtor den Beruf der Schwimmmeistergehilfin, bei der Stadtreinigung und Feuerwehr den Ausbildungsberuf Kfz-Mechanikerin oder den der Ver- und Entsorgerin bei den Siegener Entsorgungsbetrieben ESi an. Die letzten beiden Informationsveranstaltungen fielen aufgrund des geringen Interesses aus.

Im Hallenbad am Löhrtor führte die Betriebs- und Ausbildungsleiterin Renate Brandenburger elf Schülerinnen durchs Haus und erklärte die technische Seite ihres Berufes. In der Siegerlandhalle zeigten einige der zwölf Mädchen Interesse, über ein Praktikum nähere Einblicke in die vorgestellten Ausbildungsberufe zu bekommen. Nach einer Führung durch das Gebäude konnten sie sich in der Praxis im Aufbau von Mikrophonen, Leinwänden, Videokameras und Musikanlagen versuchen.

Die TÜV-Akademie Rheinland bot den acht Schülerinnen der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme aus Etzbach einen Überblick über das Projekt zum Bürokommunikationstechniker-Betreuer, in dem beispielsweise der Umgang mit dem PC oder dem Internet geschult wird.

Fahrlehrer Thomas Kettler erklärte, wie die Bremsanlage eines Lkw funktioniert und ließ die Mädchen im eigens dafür bereitgestellten Lkw-Führerhaus Probe sitzen.

Trotz der eher geringen Beteiligung ist Waltraud Nassen von der TÜV-Akademie Rheinland der Ansicht, die Idee des »Girls’ Day« sei gut, um den Mädchen neue Berufszweige aufzuzeigen und sie in »traditionelle« Männerberufe hineinschnuppern zu lassen.

Auch an der Siegener Universität fiel die Beteiligung nicht größer aus: Angeboten wurde eine Reihe von Vorlesungs- und Informationsveranstaltungen durch die verschiedensten Fachbereiche, wie zum Beispiel Mathematik, Wirtschaftswissenschaft, Maschinentechnik, Physik, Architektur oder Bauingenieurwesen. Wahrgenommen wurden sie teilweise nur von einer Interessentin. Gekommen waren die Schülerinnen aufgrund ihres Interesses an naturwissenschaftlichen Fächern, aber auch, um sich mit dem Ablauf einer Vorlesung vertraut zu machen und Uni-Luft zu schnuppern.

Der Termin für den nächsten »Girls’ Day« steht bereits fest. Er soll am 22. April kommenden Jahres stattfinden. Bleibt abzuwarten, ob er auf größere Resonanz stößt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen