Glätte lähmte den Verkehr

Allein 20 Unfälle hat es am Mittwochmorgen, 17. Januar, innerhalb von 50 Minuten durch Schnee und Glätte gegeben. Foto: kaio
  • Allein 20 Unfälle hat es am Mittwochmorgen, 17. Januar, innerhalb von 50 Minuten durch Schnee und Glätte gegeben. Foto: kaio
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Vor allem wer Richtung Siegen pendelt, musste deutlich mehr Zeit einplanen - fast dreimal so viel wie üblich. In Feuersbach beispielsweise hingen erneut zwei Lkw in einer engen Kurve fest, auch bergab war ein Vorankommen nur im Schritttempo möglich. Ähnliche Situation auf der anderen Verbindungsstrecke vom Wittgensteiner ins Siegerland - auch von Netphen Richtung Weidenau bewegte sich der Verkehr nur wenig. 

Zu erheblichen Behinderungen kam es dementsprechend auch im Busverkehr der VWS. Die Bergstrecken in Siegen, Kreuztal, Wilnsdorf und Freudenberg konnten lange nicht angedient werden. Die Tallagen wiederum nur mit erheblichen Verspätungen. In Bad Laasphe war das Schloss Wittgenstein vom Busverkehr abgeklemmt. Erhebliche Behinderungen gab es auch rund um Olpe, Drolshagen und Altenhundem. Gegen 9.30 Uhr normalisierte sich die Situation mit ein paar Ausnahmen langsam wieder.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen