Goldener Monaco verliehen

 Die Moderatoren Carla Nies und Sebastian Brings (außen) mit allen Monaco-Preisträgerinnen und Preisträgern des Goldenen Monaco auf der Bühne des Apollo-Theaters. Foto: pav
  • Die Moderatoren Carla Nies und Sebastian Brings (außen) mit allen Monaco-Preisträgerinnen und Preisträgern des Goldenen Monaco auf der Bühne des Apollo-Theaters. Foto: pav
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

pav - Alles beginnt mit einer guten Idee. Dass junge Studierende an ihrer Idee festhalten und sie als Film realisieren, zeigte sich am Mittwochabend wieder in vielseitiger Ausführung. Denn der Goldene Monaco wurde am Mittwochabend im Apollo-Theater verliehen. Seit 2001 wird das Filmemachen in Siegen in dieser Form alljährlich zelebriert und sorgt noch immer für Begeisterungsstürme. Es sind Filme mit Tiefgang, die spielerisch mit Zeit und Raum umgehen, für ernste Themen sensibilisieren, aber auch Lebensfreude versprühen und uns berühren.

Ohne allzu viele Worte zu verlieren, eröffneten die beiden diesjährigen Moderatoren Carla Nies und Sebastian Brings den Abend mit der ersten Kategorie „Der beste narrative Film“. Die Jury – bestehend aus der Referentin für Low Budget und Nachwuchs bei der Film- und Medienstiftung NRW, Anna Fantl, dem Fernseh- und Theaterschauspieler Lukas Piloty, dem Dokumentar- und Imagefilmer Michael Straßburger und dem Dozenten sowie Regisseur Marcel Barion, der sich an der Universität Siegen in seinen Seminaren mit Filmmotiven, Filmrequisiten und Wissenschaftsdarstellungen im Film beschäftigt – entschied sich für den Film „Amelie“, der diverse Lebensrealitäten zeigt und ein „Herzensprojekt“ der Filmemacherinnen ist.

Es folgte das musikalische Duo Kevin Rudek und Justus Bien, das seit 2011 neben Cover-Versionen inzwischen auch eigene gefühlvolle Lieder schreibt und u. a. seinen Song „Der Lauf des Lebens“ mitbrachte.

Dieses Jahr wurde die neue Kategorie „Bester Social Spot“ eingeführt, in der aktuelle Themen, welche die Gesellschaft bewegen, kurz und knackig dargestellt werden. Neben Informationen und starken einprägsamen Bildern geht es besonders auch darum, Bewusstsein für brisante Themen zu wecken und ein Gefühl des Ertappt-Werdens auszulösen. Die Kategorie für sich gewinnen konnte die Miniserie „Der Jugendtreff (Episode 1: Autorität)“, die in der BlueBox Siegen gedreht wird und einen ironischen Blick auf das Arbeitsfeld der Offenen Jugendarbeit mit all ihren Besonderheiten wirft. Neben der Methodik und Empathie dürfe dabei nicht die Autorität vernachlässigt werden, so die Botschaft der Miniserie.

In der Kategorie „Bestes Musikvideo“ konnte Kristina Neumann mit ihrer Montagetechnik und „ihrem auf die Leinwand projizierten spontanen Bauchgefühl“, wie Laudator Marcel Barion es beschrieb, zu dem Song „No Monsters“ die Jury überzeugen. Der Dozent lobte im Zuge dessen die Veranstaltung, die zwischen Preisverleihung und Filmfestival changiert, und sprach sich bei all den ambitionierten Filmschaffenden für einen eigenen Filmstudiengang der Universität Siegen aus, der bisher aber noch nicht als solcher existiert. „Dort, wo wenig bis kein Budget vorhanden ist, muss Kreativität entstehen“, erklärte Lukas Piloty, bevor er den Preis in der Kategorie „Bestes visuelles Konzept“ an die Macher des Filmes „Rochade“ übergab, der zwei schwermütige Jungs am Schachbrett besonders gut aussehen lässt.

Bevor der Publikumspreis an den in Prag gedrehten Krimi-Film „Einmal alles“, der statt Waffen Bananen einsetzt, verliehen wurde, sorgte der selbsternannte Songpoet und unterhaltsame Querdenker Jakob Heymann mit seiner Gitarre und eigenen Satire-Kompositionen, die Gedicht und Rap umfassen, für beste Unterhaltung und stimmte das Publikum auf die Aftershow-Party ein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.