Großer Zapfenstreich zum Jubiläum

 Stimmungsvolle Atmosphäre, große Kulisse – der Rahmen stimmte. Der große Zapfenstreich avancierte zu einem der Höhepunkte im Jubiläumsjahr des Schützenvereins Erndtebrück. Foto: tika
  • Stimmungsvolle Atmosphäre, große Kulisse – der Rahmen stimmte. Der große Zapfenstreich avancierte zu einem der Höhepunkte im Jubiläumsjahr des Schützenvereins Erndtebrück. Foto: tika
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Es war eine Atmosphäre, von der Markus Mews nicht zu Träumen gewagt hatte. „Dieser Platz macht wirklich etwas her. Damit rechnet man im Alltag gar nicht, dann wirkt alles vergleichsweise wie ein trostloser Fleck“, konstatierte der Vorsitzende des Schützenvereins Erndtebrück. Tatsächlich war der Parkplatz „Em Dech“ in Erndtebrück am späten Mittwochabend der Schauplatz einer durchaus seltenen Vorstellung. Anlässlich des Vereinsjubiläums ging dort ein großer Zapfenstreich über die Bühne – begleitet von rund 500 Zuschauern.

„Der Zapfenstreich war sicherlich einer der Höhepunkte in unserem Jubiläumsjahr, das war etwas besonderes“, erklärte Markus Mews. Nachdem sich ein großer Festzug aus dem Mühlenweg gen Parkplatz bewegt hatte, ging dort der Höhepunkt des Abends vor stimmungsvoller Kulisse über die Bühne. Unter der Leitung von Hauptmann Till Somborn – er stand neben Oberst Lars Hoffmann stellvertretend für die Soldaten der Bundeswehrkaserne in Erndtebrück zur Verfügung – sorgten der Schützenverein Erndtebrück selbst, das Tambourcorps des TuS Erndtebrück, der Musikverein Rudersdorf sowie die Gewehrgruppen aus Erndtebrück, Benfe und Elsoff für einen würdigen Rahmen zum 150. Geburtstag. Mit dabei waren außerdem Gastvereine: der Schießverein Zinse sowie die Schützenvereine aus Benfe und Birkelbach. Die Freiwillige Feuerwehr stellte zudem den Fackelzug. „Es ist wirklich toll, dass wir diese Unterstützung erfahren“, freute sich der Vorsitzende des Jubiläumsvereins.

Es hat mittlerweile Tradition, dass ein großer Zapfenstreich alle 25 Jahre beim Schützenverein Erndtebrück stattfindet. „Wir haben dies bereits im Rahmen unseres 100. sowie 125. Geburtstages gemacht. Das Ganze ist eine Traditionsveranstaltung, die einem Jubiläum einen würdigen Rahmen gibt. Und letztlich geht es auch darum, an die Ursprünge, die Wurzeln des Vereins zu erinnern“, berichtete Markus Mews, immer noch begeistert von der großen Kulisse und der prächtigen Atmosphäre auf dem Parkplatz „Em Dech“. Der Zapfenstreich war ohne Zweifel ein Ausrufezeichen zum Jubiläum, zugleich jedoch war er auch ein Stelldichein. „Der wahre Höhepunkt zum Jubiläum steht uns gewissermaßen noch bevor“, gab Markus Mews zu bedenken: das Schützenfest. Die große Jubiläumsgala steht von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Juli, in der Edergemeinde auf dem Programm – unter anderem mit Kaiser- und Königsvogelschießen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.