Bundesministerium kündigt Förderung an
Großes Lob für Kodrona-Projekt

Das Siegener Pilot-Projekt Kodrona wurde vom  Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur als innovatives Beispiel vorgestellt.
  • Das Siegener Pilot-Projekt Kodrona wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur als innovatives Beispiel vorgestellt.
  • Foto: sz-Archiv
  • hochgeladen von Marc Thomas

sz/tile Berlin/Siegen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur kündigte jetzt ein neues Förderprogramm für Drohnen und Flugtaxis an. Die Förderung hat ein Volumen von 15 Millionen Euro und läuft über vier Jahre. Bundesminister Andreas Scheuer präsentierte im Rahmen eines Live-Streams vier ausgewählte Innovationsprojekte zur Drohnensteuerung, um die Erfolge vergangener Fördermaßnahmen zu dokumentieren. Hierbei wurde auch das Siegener Pilot-Projekt Kodrona als innovatives Beispiel vorgestellt.

Das Drohnensteuerungsprojekt der Stadt Siegen in Kooperation mit Kontrollraum-Experte Guntermann & Drunck, der Microdornes GmbH, der Universität, dem Kreisklinikum, der DRK-Kinderklinik und der Marien-Gesellschaft entwickelte und testete den unbemannten Transport medizinischer Proben. Ziel ist es, den urbanen Wirtschaftsverkehr und insbesondere die medizinische Versorgung zu optimieren. Im nächsten Schritt soll Kodrona in den Demonstrationsbetrieb gehen, kündigte Dominik Eichbaum, Wirtschaftsförderer der Stadt Siegen, an. Dazu werde man u. a. weitere Bundesmittel beantragen.

Bundesminister Scheuer lobte ausdrücklich den Anwendungsbereich, denn die Akzeptanz der Bürger für derartige Technologien könne man „vor allem im Bereich der medizinischen Versorgung sehr gut erreichen“.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen