Grünes Licht für Renovierung

Bezirksausschuss für Verbesserung der Notunterkünfte

Oberschelden. Die Zukunft der vier verbliebenen Notunterkünfte der Stadt Siegen für Obdachlose stand gestern auf der Tagesordnung des Bezirksausschusses Eiserfeld, der in Oberschelden tagte. Bereits der Sozialausschuss hatte sich in der vergangenen Woche mit der Thematik beschäftigt. Dort wurde der Beschluss gefasst, das Gebäude „Am Schlehdorn” in Eiserfeld zu verkaufen und den Erlös zu nutzen, um die verbleibenden drei Gebäude mit insgesamt 16 Einheiten auf Vordermann zu bringen (die SZ berichtete).

Nach längerer Diskussion schloss sich auch der Bezirksausschuss diesem Votum an. Jedoch mit dem Zusatz, dass, sollte das Haus „Am Schlehdorn” nicht veräußerbar sein, die Bagger ihres Amtes walten sollen. Ein Vorstoß aus Reihen der CDU, alle Notunterkünfte zu schließen, da sie in Anbetracht der Situation auf dem Wohnungsmarkt nicht mehr vonnöten seien, fand keine Mehrheit.

Der städtische Fachbereichsleiter Horst Fischer machte klar, dass er sich bereits mit der Vorgabe, die Anzahl der Unterkünfte von 22 auf 16 herunterzufahren, nicht anfreunden könne. Die Anzahl der Räumungsklagen nehme wieder zu. Die Stadt sei verpflichtet, für Wohnungslose Notquartiere vorzuhalten. Deren Anzahl sei allerdings gesetzlich nicht geregelt. Es sei einfach nicht möglich, alle Betroffenen in Wohnungen unterzubringen. Ein weiterer Punkt: Auch mit renovierten Schlichthäusern könnten die Hotelunterbringungen nicht vermieden werden. Denn es sei nicht zumutbar, Frauen und Familien mit kleinen Kindern in Notunterkünfte einzuquartieren.

Schließlich gab auch der Bezirksausschuss grünes Licht: In den drei verbleibenden städtischen Schlichthäusern sollen Mindest-Standards verwirklicht werden. Allerdings waren sich die Ausschussmitglieder darüber im Klaren, dass Vandalismus nicht auszuschließen ist.

kk

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen