Gutachten im Bankraub-Prozess

Das Verfahren neigt sich dem Ende zu. Archivbild: bw

Der 73-jährige Facharzt für Psychiatrie und forensische Psychiatrie aus Aachen bewertete die Perspektive für den weiteren Werdegang des vollumfänglich geständigen Angeklagten in und nach der bevorstehenden Haft. "Es handelt sich um eine lange und intensive Deliktserie. Eine gewisse Gewöhnung daran, sein Leben so zu führen, besteht zweifellos", erklärte der Gutachter. Dennoch empfahl er dem Gericht um den vorsitzenden Richter Marco Schneider von einer Sicherungsverwahrung im Anschluss an die Haft abzusehen. "Die Taten haben nicht mit den Richtlinien und Werten in seinem Leben gesprochen. Es gab keinen tiefgreifenden und bejahenden Hang zu den Taten. Er hat sich in seinem Leben zweigleisig eingerichtet. Es ist aber zu erwarten, dass er künftig einen anderen Weg einschlägt", erklärte Univ.-Prof. Dr. med. Henning Saß.

Zuvor war auch der Angeklagte noch einmal zu Wort gekommen. Der 45-jährige Wittgensteiner hatte angekündigt, in seiner Haftzeit "mindestens eine oder zwei Ausbildungen" absolvieren zu wollen. Nun stehen noch die Plädoyers der Staatsanwaltschaft sowie der Verteidigung aus. Diese sollen am Freitag, 2. November, gesprochen werden. Geplant ist, dass noch am gleichen Tag ein Urteil fällt. Sollte dies nicht möglich sein, hat das Gericht bereits Montag, 12. November, als einen Reservetermin dafür benannt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.