SZ

Wünsche für 2021: weniger Stress und mehr Zeit für die Familie
Gute Vorsätze, schlechte Zeiten

Umfragen von SZ und DAK zeigen: Die Menschen wünschen sich auch 2021 weniger Stress und mehr Zeit für die Familie (Symbolbild).
  • Umfragen von SZ und DAK zeigen: Die Menschen wünschen sich auch 2021 weniger Stress und mehr Zeit für die Familie (Symbolbild).
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

ch/sz Siegen/Olpe. Die Corona-Krise bestimmt seit Monaten unser Leben. Auch auf die guten Vorsätze und deren Umsetzung hat die Pandemie Einfluss. So fiel es 51 Prozent der Menschen in diesem Jahr schwerer, ihre Vorhaben für 2020 in Zeiten von Lockdown und Kontaktbeschränkungen umzusetzen. Nur 19 Prozent gaben an, dass es ihnen leichterfiel. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage mit mehr als 3500 Befragten im Auftrag der DAK-Gesundheit.
Die Studie zeigt außerdem genau wie eine Online-Umfrage der Siegener Zeitung: Auch 2021 wünschen sich die Befragten weniger Stress, mehr Zeit für die Familie sowie Klima- und Umweltschutz. Die Krankenkasse fragt jährlich die guten Vorsätze und die Umsetzung der Vorhaben aus dem Vorjahr ab.

ch/sz Siegen/Olpe. Die Corona-Krise bestimmt seit Monaten unser Leben. Auch auf die guten Vorsätze und deren Umsetzung hat die Pandemie Einfluss. So fiel es 51 Prozent der Menschen in diesem Jahr schwerer, ihre Vorhaben für 2020 in Zeiten von Lockdown und Kontaktbeschränkungen umzusetzen. Nur 19 Prozent gaben an, dass es ihnen leichterfiel. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage mit mehr als 3500 Befragten im Auftrag der DAK-Gesundheit.
Die Studie zeigt außerdem genau wie eine Online-Umfrage der Siegener Zeitung: Auch 2021 wünschen sich die Befragten weniger Stress, mehr Zeit für die Familie sowie Klima- und Umweltschutz. Die Krankenkasse fragt jährlich die guten Vorsätze und die Umsetzung der Vorhaben aus dem Vorjahr ab.
„Auf der Hitliste der guten Vorsätze für das kommende Jahr liegt Stressabbau mit 65 Prozent an der Spitze. Mehr Zeit für Familie und Freunde wünschen sich 64 Prozent der Befragten. Und: Immerhin 63 Prozent möchten sich umwelt- beziehungsweise klimafreundlicher verhalten“, so Dirk Heppe, Chef der DAK-Gesundheit in Siegen.

Mehr Sport, gesünder essen und abnehmen

Auf Platz vier nicht nur der rund 16. 000 hierzulande Versicherten, sondern auch der SZ-Umfrage landet der Vorsatz, sich mehr zu bewegen oder Sport zu treiben (60 Prozent). In der Forsa-Studie zeigt sich der stärkste Anstieg um 4 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.
53 Prozent möchten sich gesünder ernähren. Um 2 Prozentpunkte zurückgegangen ist hingegen der Wunsch abzunehmen. Nichtsdestotrotz bleibt dieser Wunsch ein dringender, wie die Facebook-Kommentare zur SZ-Umfrage zeigen.

„Gesundheit ist das Allerwichtigste im Leben“

Auf die Frage, ob sie sich manche Dinge für das Jahr 2021 bewusst nicht vornehmen, weil sie sich in diesen Zeiten nicht oder nur schwer umsetzen lassen, gibt es unter den Befragten ein geteiltes Bild. Für 49 Prozent trifft das zu, 51 Prozent hingegen streiten es ab. Klarer ist die Haltung allerdings bei den älteren Befragten über 60 Jahre. Hier setzen sich 57 Prozent bewusst keine Vorsätze, weil sie der Meinung sind, diese in Zeiten von Corona nicht oder nur schwer umsetzen zu können. Oder wie es ein Nutzer der SZ-Kanäle in den sozialen Medien ausdrückte: „Würde sagen, wir müssen eh alles nehmen, wie es kommt.“ Ein anderer Kommentar zur SZ-Umfrage: „Gesundheit ist das Allerwichtigste im Leben“, findet Annika Stühn. So verwundert auch nicht diese Zahl: Mit Abstand am häufigsten (70 Prozent) motiviert die Forsa-Befragten ihr persönliches Empfinden, sich verstärkt um ihre Gesundheit zu kümmern. Für etwa jeden Zweiten sind eine akute Erkrankung oder die Aufforderung vom Arzt der Grund, gesünder zu leben. 41 Prozent sind motiviert, wenn der Partner einen Anstoß dazu gibt. Übrigens: Das Einschränken der Handy- oder Computernutzung ist mittlerweile ein neuer Klassiker der guten Vorsätze. 28 Prozent und damit 1 Prozentpunkt mehr als im Vorjahr nehmen sich vor, in Zukunft weniger online zu sein. Männer und Frauen liegen hierbei gleichauf.

Die Hitliste 2021

Die guten Vorsätze für das kommende Jahr, sortiert nach der häufigsten Nennung:

  1. Stress vermeiden oder abbauen (65 Prozent)
  2. Mehr Zeit für Familie/Freunde(64 Prozent)
  3. Umwelt- bzw. klimafreundlicherverhalten (63 Prozent)
  4. Mehr bewegen/Sport (60 Prozent)
  5. Gesünder ernähren (53 Prozent)
  6. Mehr Zeit für mich selbst(51 Prozent)
  7. Abnehmen (34 Prozent)
  8. Weniger Handy, Computer, Internet(28 Prozent)
  9. Sparsamer sein (28 Prozent)
  10. Weniger fernsehen (20 Prozent)
  11. Weniger Alkohol trinken(15 Prozent)
  12. Rauchen aufgeben (11 Prozent)
Alles eine Sache des Alters Unterschiede zeigen sich in der Forsa-Umfrage vor allem in den verschiedenen Altersgruppen: Jüngere nehmen sich besonders häufig vor, auf die Umwelt zu achten (73 Prozent). Das ist ein Anstieg um 4 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Die Menschen in der sogenannten Rushhour des Lebens zwischen 30 und 44 Jahren wollen vermehrt Zeit mit der Familie und Freunden verbringen (74 Prozent). Stressabbau ist für die Altersgruppe der 45- bis 59-Jährigen besonders wichtig (70 Prozent). Umwelt- beziehungsweise klimafreundliches Verhalten ist auch bei älteren Menschen ab 60 Jahren besonders beliebt. Mit 59 Prozent ist dies der meistgenannte Vorsatz in dieser Altersgruppe.
Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen