Hamburger Attraktionen ziehen immer mehr Besucher an Elbphilharmonie zieht an

Hamburg (dpa) - Noch nie sind so viele Touristen und Geschäftsleute nach Hamburg gereist wie im vergangenen Jahr. «Wir konnten rund 290 000 Menschen mehr für Hamburg begeistern», sagte Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH, in der Hansestadt.

Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich um 5,5 Prozent auf 13,3 Millionen. Damit habe Hamburg zum 15. Mal in Folge das Ergebnis des Vorjahres übertroffen und einen neuen Übernachtungsrekord erzielt.

Unter den Metropolen in Deutschland weise Hamburg das stärkste Wachstum der Nachfrage auf. Bundesweit stieg die Zahl der Übernachtungen lediglich um 2,6 Prozent.

Hinter dem stetigen Wachstum stehen attraktive Ziele und kulturelle Angebote für die Touristen. Neben bewährten Publikumsmagneten wie den Musicals, dem Hafen, dem Miniatur-Wunderland und den Shoppingmeilen zieht in diesem Jahr die erste Spielzeit der Elbphilharmonie viele Besucher an.

«Es zeigt sich, dass die Elbphilharmonie insbesondere im Ausland Türen öffnet und Hamburg auf die Karte setzt», sagte Otremba. «Wir wollen diesen Schwung mitnehmen, wissen aber auch, dass wir auf dem Weg zu einem international angesehenen Top-Reiseziel noch einige Hausaufgaben zu erledigen haben.»

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.