Hammerhütter Schule stärken

Die Hammerhütter Schule an der Achenbacher Straße. Foto: Dirk Manderbach

ch - Die Verunsicherung scheint groß zu sein: Seit Veröffentlichung einer Verwaltungsvorlage, die u. a. die Variante der Auflösung der Hammerhütter Schule „durchgespielt“ hat (die SZ berichtete), formiert sich allmählich der Protest bei Eltern, Schülern und Lehrern gegen eine mögliche Schließung. Am Dienstag nun haben sich die Fraktionen von CDU, Grünen und FDP im Siegener Stadtrat zu Wort gemeldet. „Wir wollen die Schule am Fuße des Heidenberg nicht schließen, sondern für die kommenden Jahrzehnte stärken“, so Grünen-Fraktionschef Michael Groß stellvertretend für die Jamaika-Koalition, die im Rat der Krönchenstadt die Stimmenmehrheit besitzt.

Derzeit werde die Option einer Standortverlagerung der katholischen Bekenntnisschule auf den Fischbacherberg in den drei Fraktionen „intensiv geprüft und diskutiert“. Am Montag, 15. September, sollen in den Fraktionssitzungen des Trios – vor der nächsten Schulausschuss-Sitzung am Dienstag – ein Meinungsbild eingeholt werden. „Dabei geht es uns darum, dass das sehr gute pädagogische Konzept wie auch das bestens funktionierende flexible Betreuungsangebot der Hammerhütter Schule an den neuen, gerade mal etwas über einen Kilometer entfernten Schulstandort mitziehen können, das ist Voraussetzung“, betonte Groß.

CDU-Fraktionschef Rüdiger Heupel pflichtete ihm bei. „Wir sind noch in der Prüfungsphase“, so Heupel, „aber es scheint doch sinnvoll zu sein, die Schule, die keiner schließen möchte, mit den sehr guten räumlichen Möglichkeiten der Fischbacherbergschule zu kombinieren!“ Auch er betonte, dass das Betreuungsangebot, welches viele Eltern aus allen Stadtteilen Siegens dazu motiviere, ihre Kinder an den Heidenberg zu schicken, erhalten bleiben muss. Heupel argumentierte hier analog zu einer Empfehlung der städtischen Jugendverwaltung: „Die bewährten Angebote der Kinder- und Jugendeinrichtungen sowohl auf dem Heidenberg und am Heidenberg würden eine solche Lösung (die Verlagerung Anm. d. Red.) stützen!“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.