Handballer als „Schiris“

Die drei Oberliga-Handballerinnen des TuS Drolshagen, Asisdis-Rut Gudmundsondottir, Joana Sartor, Vasnessa Bachmann (von links), haben sich zu Spieler-Schiedsrichterinnen ausbilden lassen. Foto: mw
  • Die drei Oberliga-Handballerinnen des TuS Drolshagen, Asisdis-Rut Gudmundsondottir, Joana Sartor, Vasnessa Bachmann (von links), haben sich zu Spieler-Schiedsrichterinnen ausbilden lassen. Foto: mw
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mw - Auch im Handballsport gilt: ohne Schiedsrichter geht es nicht. Roland Janson, Lehrwart des Handballkreises Lenne-Sieg, hatte nun keine Mühen gescheut, um einen Lehrgang für Schiedsrichteranwärter und für den neuen „Spieler-Schiedsrichter“ durchzuführen. Mit dem Eiserfelder Bernd Steinebach, Schiedsrichterwart des Handballverbandes Westfalen, war zudem ein erfahrener Referent für diese Ausbildung gefunden worden. Er vermittelte in Bild und Theorie im Lehrraum, sowie praktischen Beispielen in der Sporthalle.

Der Handball-Kreis Lenne-Sieg hatte sich als Ausbildungsort den Lehrraum des Frauen-Oberligisten TuS Drolshagen ausgesucht. „Ich bin zufrieden und positiv gestimmt. 25 Teilnehmer sind für den Anfang schon eine tolle Bilanz. Wir haben zudem fünf Teilnehmer aus dem Kreis Hagen/Arnsberg mit in die Ausbildung genommen“, vermeldete Roland Janson und freute sich: „Mit Regine und Joachim Schreiber von der HSG Lüdenscheid hatten sich sogar Vater und Tochter angemeldet.“

Aber auch echte „Praktiker“ konnten sich für das Schiedsrichterwesen begeistern. Vanessa Bachmann, Joana Sartor und Asidis-Rut Gudmundsdottir vom Handball-Oberligisten TuS Drolshagen wurden zu neuen Spieler-Schiedsrichterinnen ausgebildet - genauso wie z. B. die ehemaligen Oberliga-Handballer aus Ferndorf, Volker Niemeck und Uwe Reimann. Eine neue Maßnahme des Handball-Kreises, um dem Schiedsrichtermangel entgegen zu wirken. Die so im Schnellverfahren ausgebildeten Spieler sollen an der Hälfte der möglichen Spieltage einer Saison eingesetzt werden und Spiele bis zur Kreisliga A leiten. „Ich finde es klasse, dass sich solche Spielerinnen in den Dienst der Sache stellen. Sie haben eine Vorbildfunktion“, stellte Janson fest. Joana Sartor und Asidis-Rut Gudmundsdottir, Gattin des Eiserfelder Verbandsliga-Keepers Hilmar Gudmundsson, sind dabei nicht für Drolshagen im Einsatz sondern für ihre Heimatvereine TV Neunkirchen und RSV Eiserfeld. In der Tat eine Qualitätssteigerung durch erfahren Akteure die aus dem aktuellen Spielgeschehen kommen.

Der TV Olpe hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. „Wir haben mit den jungen Leuten in unserem Verein gesprochen, und sie haben sich für den Spieler-Schiedsrichter entschieden. Es hat eine Kettenreaktion bei den jungen Leuten gegeben“, gab Uwe Schmidt, Abteilungsleiter Handball des TV Olpe, zu Protokoll. Roland Janson war von dieser Aktion angetan: „Es ist einmalig und mustergültig in ganz Südwestfalen. Der TV Olpe hat sein Schiedsrichter-Soll damit von Null auf Hundert erfüllt.“ - Die neuen Schiedsrichter im Überblick

Folgende Schiedsrichteranwärter bestanden die Prüfung: Rico Lütticke, Philipp Losch (beide TuS Drolshagen), Janis Frank, Sven Adolf, Nils Frank (alle TV Letmathe), Nils Hennecke (SG Kierspe/ Meinerzhagen), Christian Thielemeyer (TV Schmallenberg), Philipp Schürholz, Steffen Schmidt, Mirko Kaufmann, Patrick Schwartze, Daniel Schmidt, Uwe Schmidt, Maurice Butzkamm und Björn Möller (alle TV Olpe).

Als Spieler-Schiedsrichter werden eingesetzt: Anja Neuhaus , Marissa Schmidt, Anke Poggel (alle HSG Lennestadt), Heiko Himmelreich, Olaf May (beide TV Schmallenberg), Bastian Steinebach, Tom Schneider (beide TSG Siegen), Asidis-Rut Gudmundsondottir (RSV Eiserfeld), Alexander Bork (TV Neheim), Joana Sartor (TV Neunkirchen), Thomas Kesper, Hadar Tawanapour (beide HSG Menden/Lendringsen), Volker Niemeck, Uwe Reimann (beideTuS Ferndorf), Volker Kordes, Vanessa Bachmann (beide TuS 09 Drolshagen).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.