SZ

Betriebe kommen gut durch Corona-Krise
Handwerker erleben Umsatzboom

Investitionen in Haus und Garten gab es im Corona-Jahr reichlich – die Garten- und Landschaftsbaubetriebe profitierten ebenso wie das gesamte Baugewerbe.
  • Investitionen in Haus und Garten gab es im Corona-Jahr reichlich – die Garten- und Landschaftsbaubetriebe profitierten ebenso wie das gesamte Baugewerbe.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ihm Siegen/Olpe. Eine kleine Sensation: Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Handwerk legen zu. Im vierten Quartal 2020 um 8,3 Prozent, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Spitzenreiter ist das Gesundheitsgewerbe mit fast 14 Prozent Plus, aber auch Bauhaupt- und Ausbaugewerbe sowie das Kraftfahrzeughandwerk melden ein Zehntel Zuwachs. Die Situation in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe ist allerdings diffuser. Weder die Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg noch die Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd in Siegen kann mit aktuellen Zahlen aufwarten. Aber es gibt Einschätzungen. Und danach sind auch die Betriebe im südwestlichsten Zipfel NRW gut durch die Krise gekommen.

ihm Siegen/Olpe. Eine kleine Sensation: Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Handwerk legen zu. Im vierten Quartal 2020 um 8,3 Prozent, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Spitzenreiter ist das Gesundheitsgewerbe mit fast 14 Prozent Plus, aber auch Bauhaupt- und Ausbaugewerbe sowie das Kraftfahrzeughandwerk melden ein Zehntel Zuwachs. Die Situation in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe ist allerdings diffuser. Weder die Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg noch die Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd in Siegen kann mit aktuellen Zahlen aufwarten. Aber es gibt Einschätzungen. Und danach sind auch die Betriebe im südwestlichsten Zipfel NRW gut durch die Krise gekommen.

Negativer Trend im Handwerk dreht sich

Eine „Corona-Umfrage“ der Handwerkskammer brachte im Januar folgendes Bild: Im Kreis Siegen-Wittgenstein meldeten 18 Prozent der Betriebe für 2020 bessere Umsätze als im Vorjahr, berichtete Kammersprecher Markus Kluft. 11 Prozent blieben auf Vorjahresniveau. Das bedeutet im Umkehrschluss: Mehr als zwei Drittel hatten schlechtere Umsätze. Genau dieser Negativtrend hat sich im letzten Quartal anscheinend wieder gedreht. Kluft: „Das Bau- und Ausbaugewebe ist gut durch die Zeit gekommen, da gab es durchaus Zuwächse.“ Das Lebensmittelhandwerk dagegen habe gelitten. Das schlägt sich auch in der Statistik nieder: minus 6,3 Prozent im vierten Quartal.

Leute investieren in ihre Wohnungen und Häuser

„Die Leute haben nach meinem Eindruck durchgehend investiert“, sagt Jürgen Haßler als Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd vor allem mit Blick auf die Kundschaft fürs Baugewerbe. Corona hat da offenbar nicht als Bremse gewirkt. Aber die Branchen seien sehr unterschiedlich mit der Pandemie zurechtgekommen: „Die Betriebe schwanken zwischen Hoffen und Bangen.“ Die Zahl der Betriebsaufgaben aber sei nicht höher gewesen als sonst.
Erfreulich konstant erlebt Jens Achinger das Geschäft. Der Chef des Bad Berleburger Garten- und Landschaftsbaubetriebs wird 2020 weder besser noch schlechter abschließen als das Vorjahr: „Wir haben das gute Niveau gehalten.“ Und die sehr lebhafte Nachfrage in diesen Wochen lässt ihn hoffnungsvoll in die Saison 2021 blicken.

Unterschiedliche Auswirkungen auf die Kfz-Betriebe

Dirk Werthebach („Meister für Wohnen mit Wert“) aus Siegen registriert eine positive Stimmung bei den Kunden, die Nachfrage sei groß. Das Corona-Jahr hat dennoch einen Rückschlag für die Werthebachs gebracht, denn im Herbst war der komplette Betrieb für zwei Wochen dicht – eine Corona-Infektion. Und das gerade vor Allerheiligen, wo im Steinmetzgewerbe Hochsaison herrscht. „Ansonsten aber war unser Jahr normal“, so Dirk Werthebach.
Für die Autobranche sagt Innungssprecher Oliver Klimke: „Das Jahr 2020 ist für jeden Kfz-Betrieb unserer Region unterschiedlich gelaufen. Das erste Halbjahr 2020 war geprägt von Lockdown, Kurzarbeit und allgemeiner Verunsicherung bezüglich zukünftiger Mobilitätskonzepte (Verbrennungsmotor/Elektroantrieb). Trotzdem konnte der ein oder andere Betrieb den verlorenen Umsatz in der zweiten Jahreshälfte 2020 durch den Verkauf von Gebrauchtwagen, und neuen, vor allem staatlich geförderten Hybridmodellen wieder aufholen.“

Die Suche nach Auszubildenden gestaltet sich schwierig

Die Umsatzsteigerung sei in der Hauptsache durch Fahrzeugverkäufe, die den Autohaus-Umsatz erheblich beeinflussten, zu erklären. Davon habe aber nicht jede Werkstatt profitiert.
Eine ganz große Sorge eint die Handwerker: Wie kommt man in diesem Jahr an Auszubildende? Keine Messen, keine Praktika, keine Ausbildungsbotschafter in den Schulen – die Begeisterung fürs Handwerk ist im Lockdown nur schwer zu wecken. Jürgen Haßler: „Handwerk kann man besten live und in Farbe rüberbringen, da haben wir es im Moment schwer.“ Zwar soll im späten Frühjahr eine digitale Ausbildungsmesse für die 130 Handwerksberufe werben, aber sowohl Haßler als auch die Handwerkskammer rechnen mit einem erneuten Rückgang bei der Zahl der Verträge.
Im vergangenen Jahr waren in Siegen-Wittgenstein und Olpe 10 Prozent weniger Verträge geschlossen worden, in ganz NRW waren es 8,6 Prozent weniger. Kammerpräsident Jochen Renfordt sieht in Sachen Ausbildung „dunkelgrau“ für dieses Jahr.

Das vierte Quartal

Folgende Umsatzveränderungen meldet IT NRW, das statistische Landesamt, für die letzten drei Monate 2020:
Bauhauptgewerbe: + 10,2 %
Ausbaugewerbe: + 11,2 %
Handwerke für
gewerblichen Bedarf: + 2,5 %
Kfz-Gewerbe: + 11,0 %
Lebensmittelgewerbe: - 6,3 %
Gesundheitsgewerbe: + 13,8 %
Handwerke für priv. Bedarf: - 3,2 %

Handwerk gesamt: + 8,3 %

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen