SZ

Das "Siegener Loch" am Rosterberg
Haus an der Gläserstraße 112 wird wohl abgerissen

Das Haus Nummer 112 an der Gläserstraße am Rosterberg in Siegen soll abgerissen werden. 2004 geriet das Mehrfamilienhaus in die Schlagzeilen, da durch einen Tagesbruch das Gebäude unbewohnbar wurde.
2Bilder
  • Das Haus Nummer 112 an der Gläserstraße am Rosterberg in Siegen soll abgerissen werden. 2004 geriet das Mehrfamilienhaus in die Schlagzeilen, da durch einen Tagesbruch das Gebäude unbewohnbar wurde.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

kalle Siegen. Das Haus Nummer 112 an der Gläserstraße am Rosterberg ist in keinem guten Zustand. Und doch hat das Mehrfamilienhaus Siegener Geschichte geschrieben. Ein breiter Riss zwischen den Häusern 112 und 110 erinnert drastisch an das Siegener Loch, das im Frühjahr 2004 bundesweit in den Schlagzeilen war. Das Siegener Loch war ein Tagesbruch. Durch seine Ausmaße und die erhebliche Beschädigung von Wohnhäusern wurde der Bruch an der Gläserstraße weit über die Grenzen des Siegerlandes bekannt. Am 12. Februar trat durch die Bohrungen ein erster Tagesbruch auf, ein Teil der Kellerwand des Hauses 112 stürzte ab. Das Haus wurde somit als einsturzgefährdet eingestuft und evakuiert. Am 20. Februar machte sich der nordrhein-westfälische Minister für Verkehr, Energie und Landesplanung, Dr.

kalle Siegen. Das Haus Nummer 112 an der Gläserstraße am Rosterberg ist in keinem guten Zustand. Und doch hat das Mehrfamilienhaus Siegener Geschichte geschrieben. Ein breiter Riss zwischen den Häusern 112 und 110 erinnert drastisch an das Siegener Loch, das im Frühjahr 2004 bundesweit in den Schlagzeilen war. Das Siegener Loch war ein Tagesbruch. Durch seine Ausmaße und die erhebliche Beschädigung von Wohnhäusern wurde der Bruch an der Gläserstraße weit über die Grenzen des Siegerlandes bekannt. Am 12. Februar trat durch die Bohrungen ein erster Tagesbruch auf, ein Teil der Kellerwand des Hauses 112 stürzte ab. Das Haus wurde somit als einsturzgefährdet eingestuft und evakuiert. Am 20. Februar machte sich der nordrhein-westfälische Minister für Verkehr, Energie und Landesplanung, Dr. Axel Horstmann, vor Ort ein Bild und versprach Hilfe.

Angrenzenden Häuser wurden evakuiert

Höhepunkt des Dramas war am 25. Februar 2004 der große Tagesbruch. Dieser hatte einen Durchmesser von ca. 10 Meter. In dem dunklen Loch verschwand eine ganze Birke.
Die angrenzenden Häuser wurden von Polizei und Feuerwehr evakuiert. Die Gläserstraße wurde zu einem Ziel von Bergbaufreunden aus der ganzen Republik. Das Bergamt Recklinghausen übernahm den komplizierten Fall, tausende Tonnen Beton wurden in die ehemalige Grube Hohe Ley gepumpt – so lange, bis das Bergamt die Sicherheit garantieren konnte.
Dann wurde es ruhig um das Haus. Wie Nachbarn erzählten, hatten es sich Wohnnungslose in den leerstehenden Räumlichkeiten gemütlich gemacht. Der damalige Besitzer der Wohnhäuser geriet in die Insolvenz.

Investoren erwerben Gebäude an der Gläserstraße

Jetzt ist Bewegung in den Bereich der Gläserstraße gekommen. Eine Gruppe Investoren hat die Häuser von Nummer 106 bis 112 erworben und will sie kernsanieren. Dazu soll das Haus 112 vermutlich abgerissen werden. Man ist mit der Stadt Siegen in Verhandlungen. Ob dort dann ein neues Gebäude entstehen wird oder in diesem Bereich eine kleine Grünanlage entstehen soll, ist noch nicht entschieden. Die Planungen sehen vor, dass die Arbeiten an den weiteren drei Mehrfamilienhäusern im zweiten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen sein sollen. Dann ist das Haus endgültig Geschichte.

Das Haus Nummer 112 an der Gläserstraße am Rosterberg in Siegen soll abgerissen werden. 2004 geriet das Mehrfamilienhaus in die Schlagzeilen, da durch einen Tagesbruch das Gebäude unbewohnbar wurde.
Vor 16 Jahren kam es direkt neben dem Gebäude mit der Hausnummer 112 (links) an der Gläserstraße zu einem Tagesbruch. Danach konnte das Haus nicht mehr bewohnt werden.
Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen