Heinz Dietze tritt für AfD an

 Es deutet einiges darauf hin, dass der AfD-Kreisverband Siegen-Wittgenstein die Weichen in Richtung Kommunalwahl 2020 stellt. Fotos: Archiv
  • Es deutet einiges darauf hin, dass der AfD-Kreisverband Siegen-Wittgenstein die Weichen in Richtung Kommunalwahl 2020 stellt. Fotos: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Zumindest für Außenstehende deutet sich in der Bad Berleburger Kommunalpolitik mit Blick auf die Kommunalwahl NRW im Jahr 2020 eine faustdicke Überraschung an: Heinz Dietze, Ehrenvorsitzender der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) in der Odebornstadt, bereitet sein Comeback in der Kommunalpolitik. „Da gibt es nichts herum zu reden. Ich werde meinen Hut für die AfD in den Ring werfen – wenn die Partei und die Mitglieder dieser Idee folgen können“, bestätigte der Raumländer, der jüngst seinen 85. Geburtstag gefeiert hatte, entsprechende SZ-Informationen auf Anfrage.

Er habe sich diese Entscheidung reiflich überlegt, sei aber von der Idee überzeugt. Er sehe die AfD schon zum jetzigen Zeitpunkt – mehr als ein Jahr vor der Kommunalwahl – in einer sehr guten Position. Die Partei sei intensiv dabei, aussichtsreiche Kandidaten für das Bad Berleburger Stadtgebiet zu finden – „nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Ortschaften“. Für sich persönlich habe er ebenfalls bereits einen Wahlbezirk im Blick, so Heinz Dietze, „bei dem ich mir nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit sicher bin, dass dort etwas zu holen ist“. Für alles andere sei es jetzt noch zu früh. Auf eines legte sich der langjährige Fraktions-Chef der UWG Bad Berleburg, der sich zuletzt bereits mit dem ein oder anderen Leserbrief öffentlich positioniert hatte, aber bereits fest: „Aus meiner Sicht werden Linke und UWG bei der Kommunalwahl 2020 zumindest in Bad Berleburg keine Rolle mehr spielen.“

Spannend dürfte vor allem auch die Frage sein, ob die Alternative für Deutschland – AfD – nach den Erfolgen bei Landtagswahlen und der Bundestagswahl nun auch die Kommunalparlamente ins Visier nimmt. Regelmäßige Besucher der AfD-Bürger-Treff-Veranstaltungen in Bad Berleburg wussten zu berichten, dass der Kreisverband intensiv dabei sei, die Weichen für die NRW-Kommunalwahl im kommenden Jahr zu stellen. Eine SZ-Anfrage beim AfD-Kreisverband, sowohl per E-Mail, als auch telefonisch, blieb bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe leider unbeantwortet.

Fakt ist allerdings, dass die aktuell im Bad Berleburger Rat vertretenen Parteien in der nächsten Legislaturperiode fest mit der AfD im Stadtparlament rechnen. „Sehr sicher wird die AfD in Zukunft im Rat sitzen. Angesichts der Ergebnisse, die die Partei andernorts erreicht, sollte man nicht so naiv sein und glauben, dass sie hier in Bad Berleburg keine Stimmen holen wird“, hatte Grünen-Fraktions-Chef Oliver Junker-Matthes schon vor Monaten im SZ-Gespräch gesagt. Und auch SPD-Fraktions-Chef Bernd Weide hatte prognostiziert, „dass es eine neue Partei im Stadtrat geben wird, da sollten wir uns alle nichts vormachen“.

Und was sagt die UWG zum angekündigten politischen Comeback von Heinz Dietze? Horst-Günter Linde ist der einzig verbliebene Vertreter der UWG im Stadtrat: „Heinz Dietze ist unser Ehrenvorsitzender. Aus Respekt vor seiner Person und seinen großen Leistungen für die Wählergemeinschaft habe ich das nicht zu kommentieren und werde es auch nicht tun.“ Was die Kommunalwahl 2020 angehe, „sollte man sich überraschen lassen, was die UWG angeht“. Die UWG sei eine wunderbare Chance, Politik zu machen – und zwar unabhängig von einer Partei. „Seit 30 Jahren ist die UWG mit ihrem Stimmenanteil drittstärkste Kraft im Stadtgebiet und war stets an wesentlichen Entscheidungen beteiligt. Man sollte uns nicht zu früh abschreiben.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.