SZ-Plus

Prächtiges Ergebnis bei Holzkonservierung in Folie
Helles Licht am Borkenkäfer-Horizont

Bereits beim ersten Blick unter die Folie wurde erkennbar, dass das folierte Fichtenholz nach 18 Monaten Lagerzeit keinen Qualitätsverlust erlitten hatte. Das sollte den Waldbauern etwas Mut machen, sich mit diesem System anzufreunden.
3Bilder
  • Bereits beim ersten Blick unter die Folie wurde erkennbar, dass das folierte Fichtenholz nach 18 Monaten Lagerzeit keinen Qualitätsverlust erlitten hatte. Das sollte den Waldbauern etwas Mut machen, sich mit diesem System anzufreunden.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

kalle Arnsberg/Breitenbach. Es war am Montag im Arnsberger Wald ein Stück vorweihnachtliche Bescherung. Und so war auch die Stimmung bei den Mitarbeitern des Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein-Westfalen. Nach 18 Monaten wurde ein mit Folien eingepackter Polder geöffnet, um die Holzqualität zu prüfen. Die Stimmung war erwartungsvoll. Nachdem man einen ersten Blick auf die Stämme werfen konnte, zeigten sich die Mitarbeiter des Landesbetriebs Wald und Holz mehr als zufrieden.
Und als die ersten Scheiben einer Fichte mit der Säge abgetrennt worden waren, strahlte das Gesicht von Dr. Bertram Leder, Leiter des Zentrums für Wald- und Holzwirtschaft. „Das eingeschweißte Holz hatte keinerlei Qualitätsverlust.

kalle Arnsberg/Breitenbach. Es war am Montag im Arnsberger Wald ein Stück vorweihnachtliche Bescherung. Und so war auch die Stimmung bei den Mitarbeitern des Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein-Westfalen. Nach 18 Monaten wurde ein mit Folien eingepackter Polder geöffnet, um die Holzqualität zu prüfen. Die Stimmung war erwartungsvoll. Nachdem man einen ersten Blick auf die Stämme werfen konnte, zeigten sich die Mitarbeiter des Landesbetriebs Wald und Holz mehr als zufrieden.
Und als die ersten Scheiben einer Fichte mit der Säge abgetrennt worden waren, strahlte das Gesicht von Dr. Bertram Leder, Leiter des Zentrums für Wald- und Holzwirtschaft. „Das eingeschweißte Holz hatte keinerlei Qualitätsverlust. Die Idee ist zu 100 Prozent aufgegangen, das frische, von Borkenkäfern befallene Holz in Folie zu packen und für bessere Zeiten zu horten“, so der Holzfachmann. Auch im Querschnitt zeigte sich kein schlechteres Ergebnis, das Holz war noch feucht, als ob es frisch geschlagen worden sei.

So frisch wie gestern geschlagen

Die Breitenbacher Haubergsgenossen hatten den Weg auf sich genommen, um sich die Qualität des 18 Monate lang gelagerten Holzes vor Ort anzuschauen. Auch Dietmar Daub, Waldgenosse mit Leib und Seele, war vom Ergebnis der Untersuchungen begeistert. „Das einfolierte Holz ist genauso frisch, als wäre es gestern im Wald geschlagen worden. Das macht Hoffnung für die Zukunft, wenn sich der Holzpreis wieder erholt hat.“
Aktuell hat das Borkenkäferholz dafür gesorgt, dass die Preise für den Festmeter Holz auf einem dramatischen Tief angekommen sind. Für die Waldbesitzer bleibt da für den Festmeter kaum etwas über. „Wir haben in diesem Jahr bisher rund zehnmal so viele Fichten aufarbeiten müssen wie in der Borkenkäfer-freien Zeit“, sagte Dietmar Daub. Das Holz geht zu großen Teil nach China, in die dortige Bauwirtschaft.

Holz für bessere Zeiten konservieren

Mit dem Prinzip der Holzlagerung in Folien will der Landesbetrieb den Waldbauern einen Weg aufzeigen, um die Holzlagerung zu optimieren und das Fichtenholz quasi für bessere Zeiten zu konservieren. Die Lagerung von frischem Holz in Folie unter Sauerstoffentzug bietet den Waldgenossenschaften eine zusätzliche Lösungsoption. Sie ist geeignet für wertvolle Rundholzsortimente, die frisch vom Borkenkäfer befallen sind. Diese Konservierung, so hat jetzt der Test ergeben, schützt das Holz vor chemischer, physikalischer und biologischer Zersetzung.

Attraktive Vorteile der Folienlagerung

Im Kreis Siegen-Wittgenstein haben sich bisher vier Waldgenossenschaften mit der Folienhaltung angefreundet – in Breitenbach, Volnsberg, Feuersbach und Seelbach. Denn die Kosten für die Folierung sind nicht gering. Da mussten die Waldgenossen ins finanzielle Risiko gehen. Diese Folierung der Holzpolder gibt es nicht zum Nulltarif, sagt Dietmar Daub. „Sollte sich das Holz jedoch weiter so gut unter der Folie halten, können wir in besseren Zeiten mit besseren Preisen die hohen Verluste womöglich ausgleichen“, so der Waldgenosse. Der Landesbetrieb zählt weitere Vorteile auf, die die Folienlagerung attraktiv machen. Es entfallen aufwendige Genehmigungsverfahren, die Holzkonservierung kann auch in Natur- und Wasserschutzgebieten erfolgen. Man kommt ohne jegliche Chemie aus, und es ist nur mit minimalen Kontroll- und Wartungskosten zu rechnen, wenn die Polder am richtigen Platz errichtet werden.

Halbjährliche Qualitätsprüfung

Für den Test hat der Landesbetrieb insgesamt zehn Polder an verschiedenen Stellen im Arnsberger Wald angelegt. Jedes halbe Jahr wird einer der Polder geöffnet, um die Qualität des Holzes zu prüfen. Die nächste Nachschau ist für den kommenden Mai geplant. Auch hier zeigt man sich zuversichtlich. „Ist der Polder dicht, gehen wir von gleicher Qualität aus, die wir am Montag vorgefunden haben“, betonen die Holzexperten des Landesbetriebs.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen