Hering: Stegskopf wird sich füllen

In der AfA Stegskopf werden wieder mehr Bewohner erwartet. Archivfoto: dach

sz - Das Land Rheinland-Pfalz hat aufgrund des zurzeit geringen Zustroms von Flüchtlingen ausreichend Plätze zur Verfügung, um auch die Kommunen zu entlasten: Darauf weist der Westerwälder Landtagsabgeordnete Hendrik Hering in einer Mitteilung an die Redaktion hin.

Daher würden nun pro Woche statt 1500 lediglich 500 Flüchtlinge von den Erstaufnahmeeinrichtungen auf die Kommunen verteilt.

Das bedeute für die Erstaufnahmeeinrichtungen – also auch für den Stegskopf –, dass die Zahl der belegten Betten von Woche zu Woche ansteige, bis eine vertretbare Auslastung der Einrichtung erreicht werde.

Die Flüchtlinge blieben also von bislang sechs bis acht Wochen zukünftig bis zu drei Monate in der Erstaufnahme – sofern es sich um Flüchtlinge handele, die voraussichtlich keine Bleibeperspektive haben, auch bis zum Abschluss des Asylverfahrens.

Das betrifft insbesondere Flüchtlinge aus sogenannten sicheren Herkunftsstaaten. „Es sei keinenfalls daran gedacht, dass auf dem Stegskopf zukünftig nur Flüchtlinge aus diesem Personenkreis kommen“, heißt es abschließend.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen