Hermes und die Rehgeweihe

Uwe Pieper zeigt neue Arbeiten in Galerie Kaiser

gmz Siegen. Es ist ein Wiedersehen mit alten Bekannten und ein Treffen mit neuen: Morgen, Samstag, und übermorgen, Sonntag, 7. und 8. Dezember, zeigt der Siegener Künstler Uwe Pieper neue und neueste Arbeiten in der Galerie Kaiser (Häutebachweg), jeweils von 11 bis 18 Uhr. Viele der Arbeiten sind kürzlich in der Langenfelder Galerie KunstWerk an der Weberei ausgestellt worden (an der Ausstellung war Lutz Dransfeld als Gast beteiligt). Im Mittelpunkt stehen die beiden großformatigen »Klassik-Köpfe«, hauchfein mit sehr feinem Bleistift auf Leinwand gezeichnet, jedes Detail ist zeichnerisch exakt erfasst.

Aphrodite (im Original zu sehen in München) und Hermes (die Praxiteles-Figur ist am Fundort in Olympia zu sehen) bilden vielleicht den Anfang einer Serie, die Uwe Pieper evtl. durch die »Köpfe« und Ideale der (Kunst-)Geschichte führen wird. Die präzisen, zurückhaltenden Bleistift-Portraits faszinieren durch ihre »Entrücktheit« und gleichzeitig die gespannte Aufmerksamkeit, mit der sie das Geschehen um sich herum verfolgen. Das Geschehen ist »neuzeitlich« und sehr bunt, gleichzeitig durch die zahlentechnische Katalogisierung jeder »Einzigartigkeit« entzogen: Unter Hermes dreht Daniel Düsentrieb – ein alter Bekannter aus Pieperschen Bildern – unbeirrt seine Runden mit der neuesten Erfindung des Tages, die durch ihre durchsichtige Mechanik erfrischend beherrschbar scheint. Die schöne Aphrodite schaut versonnen auf ein in sein Seilspringen vertieftes Mädchen (auch eine alte Bekannte!), das, ähnlich souverän wie die große Dame der Antike, unbeirrt von den Vorstellungen ihrer Umgebung scheint. Hermes schaut dem (neuen) Skater zu. Darunter locken über korinthischen Kapitellen weitere »Tempel« der Neuzeit: das Erfrischungsgetränk mit dem charakteristischen »C« oder die Fast-Food-Kette mit dem großen, roten M am Namensanfang. Die schöne Aphrodite und der schöne Hermes, Ideale ihrer Zeit, schauen sich diese »Ikonen« der Neuzeit mit Gelassenheit an: »Säulen der Gesellschaft« heißen die Arbeiten dann auch passenderweise.

Neben diesen großformatigen, bei aller Leichtigkeit nachdenklichen Arbeiten, die die neuere Linie der farb- und »geschehens«reduzierten Bilder fortsetzen, lädt Uwe Pieper auch wieder zum Schmunzeln ein über die Eitelkeiten der Zeiten und scheint gleichzeitig lächelnd die Tatsache in Frage zu stellen, dass alles eitel sein soll. So ist die Serie »Reh-Inkarnation« (die bunten Geweihe sind tatsächlich Designobjekte) ein Paradebeispiel für die ironische Brechung der Vorstellungen von höheren Weihen (man sehe sich nur den röhrenden Hirsch an, der per Zielscheibe zum Blattschuss einlädt), aber auch für die Abkehr von Ironie als der einzigen Überlebensform. Der Blech-Aufzieh-Affe mit dem Ball zeigt, dass die (männlich-weiblichen) Idealtypen nur Spielbälle ihrer eigenen, schematischen Vorstellungen sind. Und der Blick auf das »Urteil des Paris« offenbart, dass die Suche nach Schönheit oft der »Suche nach Paris« gleicht: Rehgeweihe können auch Cancan – wenn man es sich vorstellt. Und der Markt der Eitelkeiten geht weiter...

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen