Herrengarten - die Chronologie

Der Herrengarten um 1925. Seit Januar hat sich viel getan, mittlerweile steht fest, dass das Areal wieder ergrünen soll. Die Chronologie. Foto: Archiv
  • Der Herrengarten um 1925. Seit Januar hat sich viel getan, mittlerweile steht fest, dass das Areal wieder ergrünen soll. Die Chronologie. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Dann trat ein Aktionsbündnis auf den Plan und forderte von der Stadt, sich bei einem Verkauf für die Umgestaltung des Herrengartens in eine Grünanlage einzusetzen. Und plötzlich warf die Stadt selbst ihren Hut in den Ring - und verkündete, den Komplex selbst erwerben zu wollen. Die Idee eines Mini-Parks, einer Grünoase direkt am neuen Siegufer, nahm konkrete Formen an. Am 25. Mai dann der Grundsatzbeschluss des Siegener Stadtrates. 

Seit Januar hat das Thema „Herrengarten“ in vergleichsweise kurzer Zeit ganz schön Fahrt aufgenommen - ein Blick in die Chronologie.

Die SZ erfährt, dass die Bahnhofs-Arkaden GmbH den mit etwa 1200 Quadratmetern größeren Teil des Herrengartens erworben hat. Gesellschafter sind die Sparkasse Siegen sowie die Bauunternehmungen Quast und Runkel. Der Komplex soll dem Einzelhandel erhalten bleiben, sein Gesicht aber deutlich verändern.

Die Bahnhofs-Arkaden GmbH möchte nun auch den kleineren Gebäudeteil des Herrengarten-Komplexes kaufen. Der ist zwar noch im Besitz der Stadt Siegen, die wiederum hat aber bereits Bereitschaft zum Verkauf signalisiert.

Das „Aktionsbündnis Herrengarten“ tritt auf den Plan. In offenen Briefen appelliert die Gruppe von zwei Dutzend Bürgern der Krönchenstadt an die „politische Verantwortung“ des Rates. Sie fordern von den Fraktionen, sich wie im Jahr 2013 geplant für die Umwandlung der Flächen in eine Grünanlage einzusetzen.

Eigentlich wollte die Stadt Siegen ihren Teil des Herrengarten-Komplexes ja an die Investoren verkaufen. Doch plötzlich signalisiert die Bahnhofs-Arkaden GmbH Bereitschaft, den bereits erworbenen größeren Teil wiederum an die Stadt abzutreten.

Seit Bekanntwerden der Verkaufsbereitschaft der Bahnhofs-Arkaden GmbH hat sich hinter den Kulissen einiges getan: Fast alle Mitglieder des Siegener Haupt- und Finanzausschusses befürworten die Pläne der Verwaltung, den Herrengarten-Komplex komplett aufzukaufen, den Betonbau abzureißen und aus dem Areal einen kleinen Stadtpark an Siegens neuen Ufern zu machen.

Die Mieter am Herrengarten sind ob der neuen Entwicklungen verunsichert. Die drei Dutzend Menschen, die in dem Gebäude aus den späten 70er-Jahren arbeiten, bzw. die Handvoll Geschäfts- und Restaurantinhaber des kleinen Einkaufszentrums fragen sich, wie es für sie weitergehen würde. Die Mietverträge jedenfalls laufen bis zu zwölf Jahre.

Architekten, Planer und Stadtentwickler haben sich in einer Arbeitsgruppe zusammengetan und überlegen mit zahlreichen Bürgern, wie der Herrengarten in Zukunft aussehen soll. Architekten fordern zum Nachdenken auf, Städteplaner den „radikalen Schnitt“.

Die Entscheidung ist gefallen: Bis zum Jahr 2022 soll an der neuen Stufenanlage an der Sieg ein Mini-Park entstehen - vorausgesetzt, dass Land NRW stellt tatsächlich 80 Prozent Fördermittel aus dem Städtebauprogramm zur Verfügung.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen