Herzlicher Empfang im Siegerland

Viele »Kiebitze« beim Trainingsauftakt der »Sportfreunde«

Die Kennenlern-Phase begann sehr harmonisch / Lukin und Norkus noch in den USA

rege Siegen. Michael Feichtenbeiner hat beim Fußball-Regionalligisten Sportfr. Siegen gestern die Saison 2003/04 angepfiffen. Ausgestattet mit einer Pfeife und einer Kappe, die ihm im Laufe des Trainings noch wertvolle Dienste erweisen sollte, betrat der neue sportliche Chef der »Sportfreunde« am Nachmittag den Rasen des Geisweider Hofbach-Stadions. Dort bereiteten ihm seine Spieler, die Vereinsvertreter, die zahlreiche anwesenden Kollegen der heimischen Journaille und auch viele Fans einen herzlichen und harmonischen Empfang.

Natürlich war Feichtenbeiner der meistgefragteste Gesprächspartner im Stadionrund, doch er war beileibe nicht der einzige, der die Blicke der Anwesenden auf sich zog, denn die »Kiebitze« bekamen viele neue Gesichter zu sehen. Da waren die beiden Ex-Profis Peter Nemeth, der dank seiner langen, schwarzen–Haarpracht unschwer zu erkennen ist, und Oliver Unsöld. Da waren die beiden Brasilianer Renato und Fernando, da war der vom SV Lippstadt nach Siegen gewechselte Patrick Neumann, und außerdem tauchte im Hofbach-Stadion eine »schwarze Perle« auf. Des Rätsels Lösung: Bakary Sinaba, der seine Fußball-Schuhe bisher für den Oberliga-Absteiger VfL Hamm schnürte, wird eine Woche lang bei den »Sportfreunde« mittrainieren. Noch deutet aber nichts auf eine Verpflichtung des 19-jährigen, der aus Mali kommt, hin. »Wir sehen ihn uns an, aber da er nicht zu den EU-Ausländern gehört, ist ein Transfer eher unwahrscheinlich«, teilte Siegens sportlicher Leiter Rolf Bleck mit. Dennoch mischte der Stürmer bei der ersten Trainingseinheit, die von Co-Trainer »Fanja« Noll geleitet wurde, munter mit. Dazu zählten übrigens auch Cem Islamolgu und Timo Schlabach, die sich inzwischen entschieden haben, weiterhin das rot-weiße Dress der Siegener zu tragen.

Van Buskirk bastelt an Trainer-Lizenz

Erholt und hochmotiviert präsentierten sich auch die übrigen »Alteingesessenen«. Nach dem kräfte- und nervenzehrenden Abstiegskampf der Saison 2002/03 haben die Kicker im Urlaub nicht nur Sonne, sondern auch frische Kräfte getankt. Nicht auf der Anwesenheitsliste standen gestern neben Leonardo, dem dritten Brasilianer, der irgendwann im Laufe dieses Monats im Leimbachtal erwartet wird, lediglich die drei US-Amerikaner: Eric Lukin und Joshua Caleb Norkus hatten für Ende Juni keinen Flug mehr bekommen und werden deshalb erst am 3. Juli über den »großen Teich« jetten, und John van Buskirk nimmt momentan an einem Trainer-C-Lizenz-Lehrgang teil. Gestern musste der 31-Jährige seine Lehrprobe abliefern, und heute Morgen steht die abschließende Prüfung auf dem Programm. Ab heute Nachmittag wird der kopfballstarke Angreifer dann voll ins Training einsteigen.

Das Training will Michael Feichtenbeiner abwechslungsreich gestalten. Zunächst einmal möchte der Schwabe seine »Pappenheimer« richtig kennenlernen, und ihnen seine Fußball-Philosophie vermitteln. Der Coach möchte sich einen Überblick verschaffen, was seine Akteure konditionell und technisch drauf haben. Um exakte Inforamtionen über die körperliche Fitness der Spieler zu bekommen, wird er heute einen Laktattest durchführen. Ihr erstes Testspiel werden die Siegerländer dann am Samstag beim Bezirksligisten SSV Medebach bestreiten.

Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz

Als Saisonziel gab Rolf Bleck gestern einen einstelligen Tabellenplatz aus. Siegens sportlicher Leiter ist davon überzeugt, dass die Schwachpunkte der vergangenen Saison beseitigt wurden und den Südwestfalen der Abstiegskampf diesmal erspart bleibt. »Wir hatten in der Abwehr und im Mittelfeld zuletzt keinen Leader mehr. Deshalb sind wir oft eingebrochen, wenn wir unter Druck geraten sind. Wir brauchten zwei gestandene Spieler und glauben, dass wir mit Peter Nemeth und Oliver Unsöld die passenden Typen gefunden haben. Deshalb gehe ich davon aus, dass wir uns gegenüber der vergangenen Saison auf jeden Fall verbessern werden«, glaubt Bleck, dass die Mannschaft mit den beiden Ex-Profis einen großen Schritt nach vorn machen wird. Bleibt nur zu hoffen, dass der heftige Platzregen und die Gewitter, die sich gestern während des Trainings über dem Hofbach-Stadion zusammenbrauten, nicht als »schlechtes Omen« zu werten sind. Jedenfalls wissen die Neuankömmlinge schon jetzt, was sie unter »Siegerländer Wetter« zu verstehen haben. Und an das rollende »R« werden sie sich – nicht nur dank der drei US-Boys – sicher auch schnell gewöhnen ...

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen