SZ

Kreative Siegerländer
Heute ist "Gib deinem Auto einen Namen"-Tag

Kosenamen leiten sich häufig aus dem Aussehen oder Zustand des Autos ab.

sz/sabe Siegen. Wer eine emotionale Bindung zu seinem Auto hat, der gibt seinem Liebling auf vier Rädern einen Namen. Heute, am 2. Oktober, wird sogar weltweit der „Gib deinem Auto einen Namen“-Tag gefeiert. Bei den Deutschen als große Autoliebhaber besitzt laut einer repräsentativen Umfrage jedes dritte Fahrzeug einen Spitznamen. Beliebt dabei: „Dicker“, „Baby“ oder „Schorsch“.
Männer lieben AutosAllerdings: Nicht nur das Klischee, sondern auch die Umfrage lässt es ableiten – die Liebe zum Auto scheint bei den Männern um einiges intensiver zu sein als bei den Frauen. Während 60 Prozent der männlichen Fahrer einen Kraftwagen-Kosenamen in petto haben, ist dies nur bei jeder vierten Frau der Fall.

sz/sabe Siegen. Wer eine emotionale Bindung zu seinem Auto hat, der gibt seinem Liebling auf vier Rädern einen Namen. Heute, am 2. Oktober, wird sogar weltweit der „Gib deinem Auto einen Namen“-Tag gefeiert. Bei den Deutschen als große Autoliebhaber besitzt laut einer repräsentativen Umfrage jedes dritte Fahrzeug einen Spitznamen. Beliebt dabei: „Dicker“, „Baby“ oder „Schorsch“.

Männer lieben Autos

Allerdings: Nicht nur das Klischee, sondern auch die Umfrage lässt es ableiten – die Liebe zum Auto scheint bei den Männern um einiges intensiver zu sein als bei den Frauen. Während 60 Prozent der männlichen Fahrer einen Kraftwagen-Kosenamen in petto haben, ist dies nur bei jeder vierten Frau der Fall. Dabei spielt das Alter der Fahrzeughalter keine Rolle – ob Fahranfänger, Familienvater oder Oldie-Liebhaber, Spitznamen werden in jeder Altersklasse vergeben.

Süße Kosenamen für Autos

Bei der Wahl des Namens für ihr liebstes Gefährt sind Autoliebhaber dabei recht kreativ – auch die Siegerländer ließen sich in einer SZ-Umfrage in Sachen zauberhaft-schräge Süßholzraspeleien im Namen des fahrbaren Untersatzes nicht lumpen.
Und: Oft gab es die amüsant-nostalgische Anekdote gleich mit dazu: „Unser jetziges Auto heißt Nutella, weil unser VW Touran von der Farbe her genau so dunkelbraun ist wie der Brotaufstrich. Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick. Ich habe das Auto gesehen und sofort zu meinem Mann gesagt: ,Ich nenne unser Auto ab jetzt nur noch Nutella. Ich hoffe, Nutella bleibt uns noch lange erhalten’“, erreicht uns die Nachricht einer Leserin via Facebook.

Aussehen und Zustand

Dem Klischee nach mehr männlicher Motorliebe im Spiegel einer personalisierten PKW-Liebe durch Kraftfahrzeug-Kosenamen will auch eine weitere Userin an den Kragen – auch sie hat einen scherzhaft-süßen Spitznamen für ihren spritbetriebenen Begleiter: „Mein altes Auto heißt Rennsemmelchen. Es ist ein Polo 86c, den ich mittlerweile seit 30 Jahren besitze und der immer noch im Alltag gefahren wird.“
Die Siegerländer Autoliebe reflektiert also, was auch die Studie, erhoben von der Tankstellenkette HEM im September dieses Jahres, ableiten lässt: Die Spitznamen werden gerne nach dem Aussehen oder dem Zustand des Wagens vergeben.

Charaktere aus der Kindheit

Immer öfter würden aber auch Charaktere aus der Kindheit oder Filmen gewählt. „Grinch“ oder „Simba“ sind dabei deutschlandweit stark im Rennen, eine Leserzusendung scheint dabei noch durchaus kreativer: „Mein letztes hieß ,Christine’ (in Anlehnung an Stephen King), da spinnte die Zentralverriegelung. Gleiches bei unserer ,Christine’. Sie hat meine Frau des Öfteren nicht ins Auto gelassen. Blieb dauernd die Beifahrertür verriegelt.“ Gerade bei Siegerländer Regenwetter nicht so schön.

Mit "Frieder" durch Siegen

Umso schöner ist es aber, bekommt das Lieblingsgefährt in Sachen Namensgebung viel Heimatverbundenheit mit auf die Straße: „Mein Mégane Kombi heißt Frieder. Frieder und ich gehen zusammen durch dick und dünn.“

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen