SZ

Ruhiger Start an zwei Schulen
Hier werden Schüler schon getestet

kay/juka Weidenau/Neunkirchen. Neustart am „Evau“, Schule für alle: „Guten Morgen, schön euch zu sehen“, begrüßte Schulleiterin Beate Brinkmann am Montagmorgen ihre Schüler. Der Präsenzunterricht erfolgt im Wechselmodell ab sofort wieder auch für die Sekundarstufe I unter Einhaltung strenger Hygieneregeln.

Grundlage für diesen Neustart nach Monaten des Homeschoolings: An ihrem „ersten“ Schultag wurde den Mädchen und Jungen vor Unterrichtsbeginn die Möglichkeit eines freiwilligen Corona-Schnelltests angeboten. Während im Land noch die Verteilung von Selbsttests organisiert wird, sind die Weidenauer einen Schritt weiter. Die Testung fand als Bürgertestung statt und wurde von zwei Arztpraxen (Dr. Almuth Winkelmann und Dr.

kay/juka Weidenau/Neunkirchen. Neustart am „Evau“, Schule für alle: „Guten Morgen, schön euch zu sehen“, begrüßte Schulleiterin Beate Brinkmann am Montagmorgen ihre Schüler. Der Präsenzunterricht erfolgt im Wechselmodell ab sofort wieder auch für die Sekundarstufe I unter Einhaltung strenger Hygieneregeln.

Grundlage für diesen Neustart nach Monaten des Homeschoolings: An ihrem „ersten“ Schultag wurde den Mädchen und Jungen vor Unterrichtsbeginn die Möglichkeit eines freiwilligen Corona-Schnelltests angeboten. Während im Land noch die Verteilung von Selbsttests organisiert wird, sind die Weidenauer einen Schritt weiter. Die Testung fand als Bürgertestung statt und wurde von zwei Arztpraxen (Dr. Almuth Winkelmann und Dr. Philipp Kneppe) organisiert, die bereits in der Vergangenheit die Lehrertestung am „Evau“ vorgenommen haben. Von den insgesamt 350 Sek-I-Schülern nahmen 250 an der freiwilligen Aktion teil. Alles lief in geordneten Bahnen ab, wie sich die SZ vor Ort überzeugen konnte. Per Einbahnregelung ging es zu den einzelnen Stationen vor den Klassenzimmern.

Die Tests bei den Schülern verliefen ohne Probleme

Die Schüler zeigten sich sehr diszipliniert – kein Gedränge, kein Schubsen. „Wir sind wirklich froh, dass sich so viele engagierte Eltern gemeldet haben, um uns zu helfen“, sagte Beate Brinkmann. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten waren 15 Eltern, elf Lehrer und 13 Oberstufenschüler involviert. „Jetzt schauen wir erst einmal, wie es läuft, und was wir für kommende Woche verbessern können“, so Brinkmann weiter, die von einer „herausfordernden Organisation“ sprach und erst am Freitagmittag vom Land die Info erhielt, dass auch die Privatschule Tests zugeteilt bekommt. Das Ergebnis am Ende: ein funktionierendes System – und 250 negative Coronatests. Aber nicht nur in Weidenau wurden Schüler getestet. Auch am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Neunkirchen war man am Montag fleißig. „Die Testung ist gemeinsam mit allen Schulen der Gemeinde Neunkirchen durch die Kooperation von Gemeinde, Apotheken und dem DRK organisiert worden und soll bis zu den Osterferien bei uns am Gymnasium durchgeführt werden“, erklärte Schulleiter Werner Hücking. Ziel sei es, möglichst viele der 720 Schüler und etwa 60 Mitarbeiter einmal pro Woche zu testen. Das Fazit des Schulleiters nach dem ersten Tag war positiv: „Alles verlief sehr ruhig und wurde von den Beteiligten gut aufgenommen. Insgesamt wurden etwa 120 Tests durchgeführt, von denen keiner positiv war.

Die meisten anderen weiterführenden Schulen warten dagegen auf Pakete aus Düsseldorf. Das Schulministerium möchte ab heute Selbsttests an die Einrichtungen verschicken, mit denen sich alle Schüler vor den Osterferien testen lassen können. Allerdings nur noch ein Mal. Insgesamt 1,8 Millionen Tests stellt das Land dafür zur Verfügung. „Mit Blick auf die nach den Osterferien fortzusetzenden Testungen können in der Zeit vor den Osterferien wichtige Erfahrungen zum Verfahren zur Durchführung der weiteren Testungen gesammelt werden“, heißt es in einem Schreiben des Schulministeriums. Darüber hinaus habe die Landesregierung in den vergangenen Tagen die Voraussetzungen geschaffen, weitere Selbsttests zu beziehen. Wie der Schulbereich hier einbezogen wird, müsse aber noch entschieden werden.

Erst einmal wird mit den Tests vor den Osterferien aber gewissermaßen ein Testlauf durchgeführt. Die Pakete werden ab Dienstag an jede Schule einzeln per DHL verschickt, die Lieferungen sollen am
23. März abgeschlossen sein. Wie die Schulen die Testungen vor Ort dann konkret umsetzen, sei den Einrichtungen selbst überlassen, hieß es. Vorgegeben ist nur, dass die Tests zu Beginn des Unterrichts in den Klassen- oder Kursräumen durchgeführt und von schulischem Personal beaufsichtigt werden müssen. „Entscheidend ist, dass alle Schüler bis zu den Osterferien eine Testmöglichkeit bekommen“, stellt das Ministerium klar.

Um die Richtigkeit bei der Durchführung zu gewährleisten, soll es unterstützendes Material des Herstellers, beispielsweise Videos, geben. Konkrete Hilfestellungen müssen Lehrkräfte nicht leisten, sondern nur die Ergebnisse kontrollieren und positive Befunde dokumentieren.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen