Historisches 7:0 - SFS auf Platz 2

Siegener Jubel nach dem Tor zum 1:0 beim FC Eintracht Rheine - die Sportfreunde feierten noch sechs weitere Treffer. Foto: cst
  • Siegener Jubel nach dem Tor zum 1:0 beim FC Eintracht Rheine - die Sportfreunde feierten noch sechs weitere Treffer. Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Der angesprochene Blitzstart also: Nach ca. 30 Sekunden erlief sich Manuel Konate den Ball auf außen und passte gefährlich in die Mitte, Abdelhamid Sabiri hatte keine Mühe, sein nun schon 6. Saisontor zu erzielen. Treffer Nr. 7 sollte auch noch folgen. In der 43. Minute stand er mit dem Ball am Fuß am gegnerischen Strafraum, bedrängt von vier Rheinern. Eine Körpertäuschung und ein Schuss in die Ecke, da führten die Sportfreunde sogar schon mit 5:0. Zwischendurch jubelten nämlich Haluk Arslan, Philipp Frisch und Björn Jost über die Tore 2 bis 4. Arslan tunnelte den Rheiner Torwart, nachdem er vom starken Konate, den ein Abschlag von Dominik Poremba erreichte, mustergültig bedient worden war (20.). Frisch wiederum wurde von Marco Komenda steil geschickt und ließ den Ball langsam ins Tor kullern (25.). Und Jost spielte einen genialen Doppelpass mit Arslan, ehe er eiskalt ins Eck schoss (32.). 

„Es war beeindruckend, wie wir die Konter ausgespielt haben.“, freute sich Griffel über die torreiche 1. Halbzeit. Dabei waren die Tore nur der Gipfel der Siegener Möglichkeiten. Aufgrund der deutlichen Überlegenheit des effektiven Gästeteams schien es, als hätten die Gastgeber aus Rheine die 1. Halbzeit auf einem anderen Platz verbracht. Ehe dann Komenda mit einem sehenswerten Kopfball einen Zeh-Freistoß zum 7:0-Endstand verwertete (57.), war Arslan nach dem Wechsel abermals erfolgreich: Sabiri wurde bedrängt, passte aber dennoch zu Konate auf außen. Dessen Hereingabe versenkte Arslan trocken im Kasten von Rheine (54.). 

Nicht nur Griffel war beeindruckt: „Dieser Sieg war unglaublich, auch wenn wir es am Ende nicht mehr so gut ausgespielt haben.“ Die Siegerländer waren zwar stets bestrebt, noch weiter nachzulegen, jedoch konnten die Angriffe nicht mehr mit der gnadenlosen Effektivität der ersten Hälfte zu Ende gespielt werden. „Es war ein verrücktes Spiel, aber Rheine war alles andere als sieben Tore schlechter“, urteilte der Siegener Rückhalt Poremba nach dem hohen Sieg. Der Torsteher verhinderte nämlich mit eindrucksvollen Paraden mehrmals, dass die Eintracht aus Rheine eine zumindest angestrebte Ergebniskosmetik erreichen konnte. Als er sich an diesem Tage dennoch zweimal schlagen ließ, rettete zunächst - kurz nach dem Blitzstart - die Abseitsregelung die Sportfreunde vor einem zwischenzeitlichen Ausgleich. Und in der 68. Minute verhinderte das Aluminium das mögliche 7:1. Am besten gefiel es Griffel, dass „wir nach dem 5:0 weitergemacht haben und Rheine das Zurückkommen gar nicht erst ermöglicht haben.“

Jetzt freut man sich im Lager der Sportfreunde auf das Top-Verfolger-Duell gegen den SV lippstadt, den man gestern um das besagte eine Tor in der Tordifferenz überflügelte. Das Spitzenspiel um Aufstiegsplatz 2 findet am Sonntag um 15 Uhr im Siegener Leimbach-Stadion statt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen