HLB: Jetzt alles besser?

Die Hessische Landesbahn hatte in den vergangenen Wochen und Monaten auf der Rothaarbahn eine miserable Pünktlichkeits-Statistik. Ab Freitag, 4. März, soll alles besser werden. Foto: bw
  • Die Hessische Landesbahn hatte in den vergangenen Wochen und Monaten auf der Rothaarbahn eine miserable Pünktlichkeits-Statistik. Ab Freitag, 4. März, soll alles besser werden. Foto: bw
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mir - Die Qualitätsmängel auf der Dreiländerbahn zwischen Wittgenstein, Siegen und Betzdorf sind hinlänglich bekannt. Am Donnerstag sollte der Kreis-Verkehrsausschuss auf Antrag der Linken beschließen, den Konzessionsträger (Hessische Landesbahn) wegen fortdauernder Nichterfüllung von seinen Aufgaben zu entbinden und die Strecke neu auszuschreiben. Genau das tat das Gremium zu später Stunde nicht, alle waren dagegen, das Ausschussmitglied der Linken verließ zu dem Zeitpunkt bereits den Raum. ZWS-Geschäftsführer Günter Padt lieferte noch ein paar Fakten nach. Die Pünktlichkeit auf der HLB-Strecke liegt demnach bei 88 Prozent. Im Siegener Bereich bei 60 Prozent, in Erndtebrück nur 77 Prozent.

Zwischen Erndtebrück und Siegen geht außerplanmäßig viel Zeit verloren. Am Auer Bahnübergang, an einer Langsamfahrstelle beim Bahnhof Kreuztal und am Bahnhof Hilchenbach auch. Im Bahnhof Dahlbruch gibt es zwar noch ein Überholgleis, das ist aber gesperrt. Alles in allem gehäufte Gründe für eine miserable Pünktlichkeitsquote von nur 46 Prozent.

Padt fasste das so zusammen: „Mit der HLB sind wir nicht zufrieden. Den Triebfahrzeugführer in Siegen zu wechseln, das ist ein Stockfehler, das geht gar nicht in der vorgesehenen einen Minute.“ Ab Freitag, 4. März soll alles besser werden. Die HLB hatte zugesagt, dass sie personell bis zu diesem Zeitpunkt wieder alles im Griff hat. Es wird spannend sein, ob die Ankündigung zutrifft. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen