Höchste Priorität für die „Route 57“

 Der Protest aus der heimischen Region – wie hier bei einer Aktion in Erndtebrück bei EEW – wurde erhört: Die Ortsumgehungskette „Route 57“ ist in den vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans eingestuft worden. Archivfoto: Björn Weyand
  • Der Protest aus der heimischen Region – wie hier bei einer Aktion in Erndtebrück bei EEW – wurde erhört: Die Ortsumgehungskette „Route 57“ ist in den vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans eingestuft worden. Archivfoto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Der große Einsatz eines breiten Bündnisses in der Region für die bessere Anbindung Wittgensteins an das Siegerland und damit auch an die Autobahn hat sich tatsächlich gelohnt: Die „Route 57“ wird im neuen Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf hochgestuft. Dies vermeldeten nahezu gleichzeitig die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Willi Brase (SPD) und Volkmar Klein (CDU) am Montag. Mit dieser Entscheidung ist die Realisierung der Ortsumgehungen Erndtebrück/Schameder (Kostenschätzung: 82,1 Mill. Euro), Hilchenbach/Dahlbruch (Kostenschätzung: 56,7 Mill. Euro) sowie Ferndorf (Kostenschätzung: 67,2 Mill. Euro) ein gutes Stück näher gerückt. Volkmar Klein vermeldete sogar „grünes Licht für die Route 57“.

Tatsächlich ist die Ortsumgehungskette von der HTS bis zur Leimstruth die einzige Straßenausbaumaßnahme in Nordrhein-Westfalen, die nun noch in den vordringlichen Bedarf hochgestuft wurde. Die drei Ortsumgehungen waren bisher ja lediglich in den weiteren Bedarf eingeordnet. Doch nun ist es der Initiative aus Politik, Industrie- und Handelskammer sowie Gewerkschaften gelungen, die Bundespolitik von der Notwendigkeit dieses Vorhabens noch zu überzeugen. Gemeinsam mit der Ortsumgehung Kreuztal, die schon bisher im vordringlichen Bedarf platziert war, kann damit der Verlauf der Bundesstraßen 62 und 508 aus den Ortslagen herausgenommen und damit spürbar beschleunigt werden. „Jetzt kommt es darauf an, dass NRW zügig plant“, forderte Volkmar Klein. „Die notwendigen 243 Mill. Euro liegen in Berlin bereit.“

Die Entscheidung in Berlin sorgt im Altkreis Wittgenstein für ein spürbares Aufatmen. SPD-Bundestagskandidat Heiko Becker aus Kreuztal, gebürtiger Womelsdorfer, bezeichnete diese Entscheidung als „Erfolg einer ganzen Region“. Der Erndtebrücker Bürgermeister Henning Gronau sprach von einem Etappenziel, das hiermit erreicht worden sei: „Diese Einstufung in den vordringlichen Bedarf ist nur ein erster Schritt, jetzt muss die Planung auch vorangetrieben werden.“ Es sei gutes Signal an die Region, deren gemeinsame Bemühungen erfolgreich gewesen seien. Petitionen, Briefe, Resolutionen, Gespräche – die Befürworter der „Route 57“ hatten in den zurückliegenden Monaten nichts unversucht gelassen. Daher sprach Gronau von „einem Erfolg von ganz vielen Akteuren“. Die Gemeinde Erndtebrück werde nun am Ball bleiben, dass auch planerisch die weiteren Schritte getan würden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen