„Hohenzollerngarten“ schließt

 Erneut verlässt ein Betreiber den „Hohenzollerngarten“. Am Samstag schließt Dominic Friedrichs zum letzten Mal auf. Das Stadthallen-Restaurant ist von dieser Entscheidung aber in keiner Weise betroffen. Foto: damo
  • Erneut verlässt ein Betreiber den „Hohenzollerngarten“. Am Samstag schließt Dominic Friedrichs zum letzten Mal auf. Das Stadthallen-Restaurant ist von dieser Entscheidung aber in keiner Weise betroffen. Foto: damo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

dach - Die Traditionsgaststätte „Hohenzollerngarten“ an der Wilhelmstraße in Betzdorf hat am Samstag vorerst das letzte Mal geöffnet. Betreiber Dominic Friedrichs hat am Wochenende die letzte Mittagstischkarte verschickt.

„Wir bedauern das sehr“, sagte er im Telefonat mit der SZ. Aber: Das Konzept von Kneipe und Theke sei nicht angenommen worden – und damit das, was Friedrichs bei der Vorstellung im Juli „alte Bierkultur“ genannt hatte. Gut gelaufen sei hingegen der Mittagstisch. Unterm Strich habe sich der Betrieb der Wirtschaft aber einfach nicht gerechnet.

Allerdings habe es neben ausbleibender Abendkundschaft ein weiteres Problem gegeben: Personal zu bekommen, sei für die Gastronomie derzeit sehr schwierig. Friedrichs: „Es gibt kaum Nachwuchs. Und wenn dann mal der Koch krank wird...

Das Stadthallen-Restaurant, das Friedrichs ebenfalls betreibt, bleibt von der Entscheidung um den „Hohenzollerngarten“ unberührt. „Die Stadthalle läuft sehr gut“, sagte der Gastronom: „Wir haben gerade erst zwei neue Kegelbahnen bekommen.“

Für den „Hohenzollerngarten“ gibt es aber durchaus Hoffnung. Wie Eigentümer Wolfgang Herrmann sagte, habe sich über die Erzquell-Brauerei ein Ehepaar an ihn gewandt. Voraussichtlich Mitte April werde es mit der Gastwirtschaft in seinem Elternhaus weitergehen. Herrmann weiß zwar, dass die Gastronomie mittlerweile ein hartes Geschäft ist, will aber die Hoffnung für das Traditionshaus „Hohenzollerngarten“ nicht aufgeben: „Ich hänge daran.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen