SZ

Alle 30 Minuten Hände desinfizieren
Hotels öffnen für Touristen

Das Bettenmachen dauert wegen der Corona-Maßnahmen dreimal so lang.

tile Siegen/Olpe. Vor zwei Monaten detonierte in den nordrhein-westfälischen Hotel- und Beherbergungsbetrieben die Nachricht, dass sie vorerst keine touristischen Übernachtungsgäste mehr aufnehmen dürfen. Nur Geschäftsreisende durften sich noch einquartieren. Der „Aufnahmestopp“ gehörte zum ersten großen Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Seit Montag dürfen die Hoteliers und ihre Mitarbeiter wieder Ausflügler und Urlauber in ihren Häusern begrüßen – und sein, was sie mit viel Herz und Leidenschaft sind: gute Gastgeber.
Es wird Jahre dauernDie vergangenen acht Wochen haben tiefe Spuren in der Branche hinterlassen.

tile Siegen/Olpe. Vor zwei Monaten detonierte in den nordrhein-westfälischen Hotel- und Beherbergungsbetrieben die Nachricht, dass sie vorerst keine touristischen Übernachtungsgäste mehr aufnehmen dürfen. Nur Geschäftsreisende durften sich noch einquartieren. Der „Aufnahmestopp“ gehörte zum ersten großen Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Seit Montag dürfen die Hoteliers und ihre Mitarbeiter wieder Ausflügler und Urlauber in ihren Häusern begrüßen – und sein, was sie mit viel Herz und Leidenschaft sind: gute Gastgeber.

Es wird Jahre dauern

Die vergangenen acht Wochen haben tiefe Spuren in der Branche hinterlassen. „Fünf Jahre wird es dauern, bis wir uns davon erholt haben – wenn das reicht“, sagt Jannik Rosenkranz, Mitinhaber der Pfeffermühle auf dem Siegener Lindenberg. Und das, obwohl der Schwerpunkt des Drei-Sterne-Superior-Hotels mit etwa 80 Prozent Business-Gästen gar nicht auf dem Tourismus liegt. Aber auch die Geschäftsleute blieben fern. Im Schnitt waren nur fünf der 43 Zimmer belegt.

Mitarbeiter in Kurzarbeit

Die Folge: Die Mitarbeiter mussten in Kurzarbeit geschickt werden. Die Renovierung von 14 Zimmern wird zwar planmäßig bis Mitte Juni durchgeführt, aber alles, was man demnächst noch anpacken wollte „verschiebt sich extrem“, so Rosenkranz. Insofern sei man nun „etwas erleichtert“, jetzt wieder hochfahren zu können, auch im Restaurant. Und die Auflagen? Streng: Die Mitarbeiter müssen sich alle 30 Minuten die Hände desinfizieren, im Restaurant auch nach jedem Abräumen. Allein die Zeit, die darauf verwendet wird: Der Personalaufwand sei um ein Drittel gestiegen, schätzt der Inhaber.

Reinigung dauert dreimal so lang

Das kann Stephan Becker bestätigen. Die Zimmerreinigung etwa dauert nun dreimal so lang, 90 statt 30 Minuten, rechnet der Regionalleiter der Qualitel-Hotels der Maxi-Autohöfe vor. Aber diese wie auch andere Vorgaben – etwa Maskenpflicht für Mitarbeiter und Gäste, Desinfektionsspender am Eingang, sofortiges Desinfizieren von Oberflächen und Gegenständen nach Benutzung, aufwändiges Reinigen der Matratzen etc. – nimmt man gern in Kauf, damit das Geschäft wieder angekurbelt wird.

Auslastung viel zu gering

Der Verlust für das 44 Doppelzimmer zählende Hotel an der A 45 in Wilnsdorf gehe in die Hunderttausende, obwohl auch auf dem Autohof vor allem Geschäftskunden übernachten – aber eben auch nur sechs bis zehn pro Nacht während der Krise. Die Auslastung lag in den vergangenen Wochen bei nur ca. 20 Prozent.
In der kommenden Woche sieht es mit einer 50-prozentigen Belegung wieder etwas besser aus. Auch deshalb sei man „voller Hoffnung“, jetzt wieder etwas durchzustarten – viel hängt vom Tagungsgeschäft ab (möglich sind zwei bis 40 Personen).

Sanierungen werden verschoben

Kurzarbeit habe man zwar anmelden müssen, zum Glück habe es indes keine betriebsbedingte Kündigungen gegeben, so Stephan Becker. Trotzdem: Anstehende Sanierungen müssen erst einmal verschoben werden. Zwei Jahre werde es sicher dauern, bis man sich erholt habe. „Viel länger hätten wir nicht durchgehalten.“

Zeit für Vorbereitungen

Maximal drei Monate, beantwortet Emmelinde Wacker die Frage, wie lange man ohne Gäste noch überleben könne. Warum das Landhotel Wacker in Brün dennoch erst zum Pfingstwochenende öffnet (Biergarten schon ab 21. Mai), hat die Geschäftsführerin schnell erklärt. Man brauche diese Zeit noch für die Vorbereitung. Die Corona-Richtlinien seien umfangreich – und änderten sich nahezu täglich, Dehoga halte die Branche minutiös auf den Laufenden. Die noch größte Unbekannte: Wann und unter welchen Voraussetzungen dürfen Tagungen wieder stattfinden? „Davon leben wir.“ Zehn Tagungsräume, bis zu 150 Teilnehmer – das Hauptgeschäft des 72 Zimmer großen Hotels (200 Betten) ist auf diesen Bereich ausgelegt.

Wellness und Sauna fallen aus

Ein weiteres Standbein: Wellness – hier ist noch lange kein Normalbetrieb. Sauna? Muss geschlossen bleiben. Das Schwimmbad? Wird noch bis Ende Juni saniert. Kosmetik? Trotz Schutzmaßnahmen eine „gefährliche Geschichte“. Massagen? Noch nicht erlaubt. Also setzt man auf das Pfingstwochenende, das ist von Freizeitgästen gut gebucht. War das Oster-Wochenende auch, aber das fiel ja bekanntlich für den Tourismus komplett ins Wasser.

Autor:

Tim Lehmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen