SZ

Nach gut 30 Jahren: ab Sommer Autoreisezüge im Siegerland
Huckepack-Verkehr ist wieder da

Erstmals hielt der Nachtzug von Münster über Hagen nach Villach (Kärnten) am 4. Juli 1970 in Weidenau. 19 Jahre später dann war die Nachfrage an Autoreisezügen zu gering, als dass man das Angebot aufrechterhalten wollte.
  • Erstmals hielt der Nachtzug von Münster über Hagen nach Villach (Kärnten) am 4. Juli 1970 in Weidenau. 19 Jahre später dann war die Nachfrage an Autoreisezügen zu gering, als dass man das Angebot aufrechterhalten wollte.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

vö Siegen. Diese Nachricht dürfte nicht nur die Eisenbahn-Fans in der Region elektrisieren: Gut 30 Jahre, nachdem der letzte Autoreisezug vom Weidenauer Bahnhof abgefahren ist (siehe auch Extrakasten unten), kehrt der Huckepack-Verkehr zurück. Im Sommer 2021 erhält das Siegerland eine direkte Nachtzuganbindung Richtung Italien. Das Kölner Unternehmen Train4you fährt mit seinem „Urlaubs-Express“ von Düsseldorf nach Verona erstmals über den Bahnhof Siegen.
Kufstein, Innsbruck, Bozen und Verona „Zugegeben war das nicht unbedingt geplant. Aber die Baustellen-Situation auf dem Schienennetz sorgt dafür, dass wir in jedem Fall über Siegen fahren“, bestätigt Train4you-Sprecher Christian Oeynhausen entsprechende SZ-Informationen.

Siegen. Diese Nachricht dürfte nicht nur die Eisenbahn-Fans in der Region elektrisieren: Gut 30 Jahre, nachdem der letzte Autoreisezug vom Weidenauer Bahnhof abgefahren ist (siehe auch Extrakasten unten), kehrt der Huckepack-Verkehr zurück. Im Sommer 2021 erhält das Siegerland eine direkte Nachtzuganbindung Richtung Italien. Das Kölner Unternehmen Train4you fährt mit seinem „Urlaubs-Express“ von Düsseldorf nach Verona erstmals über den Bahnhof Siegen.

Kufstein, Innsbruck, Bozen und Verona 

„Zugegeben war das nicht unbedingt geplant. Aber die Baustellen-Situation auf dem Schienennetz sorgt dafür, dass wir in jedem Fall über Siegen fahren“, bestätigt Train4you-Sprecher Christian Oeynhausen entsprechende SZ-Informationen. Das Angebot sei als Kombination aus Autoreisezug und Nachtzug für Passagiere ohne Fahrzeug konzipiert. Ab Siegen seien damit ohne Umsteigen Kufstein, Innsbruck, Bozen und Verona erreichbar. Bedeutet im Klartext: Während die Autoreisezug-Kunden an die UEX-Ladeterminals in Düsseldorf und Verona gebunden sind, ist der Zu- und Ausstieg für Gäste ohne Fahrzeug und für Urlauber, die ihr Rad mitnehmen wollen, an vielen Bahnhöfen möglich – ab Sommer in Siegen. Verladen werden können Autos in der Krönchenstadt nicht mehr, weil die Infrastruktur dafür nicht mehr existiert.

Der Rest der Familie steigt in Siegen zu

Praktisch für Familien: Ein Fahrer kann das Auto in Düsseldorf verladen, der Rest der Familie steigt dann bequem in der Krönchenstadt zu. Christian Oeynhausen macht deutlich, dass sein Unternehmen nicht in Konkurrenz zur Deutschen Bahn stehe. „Wir bedienen ein Segment, das in dieser Form sonst nicht besetzt ist.“ Train4you verfüge über 70 eigene Eisenbahnwaggons. Ein Urlaubs-Express (UEX) besteht aus Schlaf- und Liegewagen, einem Spezialwagen für Fahrräder und den Autotransportwaggons. Unterwegs wird an einigen Verkehrstagen ein Bord-Restaurant einrangiert.

„Kein Stau und Stress auf der Autobahn“

Dann können die Gäste vor der Ankunft im Süden im Restaurant frühstücken und auf den Rückfahrten zu Abend essen. „Abends einsteigen, morgens ausgeruht ankommen – das ist das UEX-Motto. Unsere Auto- und Motorrad-Kunden sparen sich Stau und Stress auf der Autobahn. Unsere ‚Fußgänger‘ kommen klimafreundlich, sicher und bequem an ihr Ziel“, sagt Train4you-Sprecher Christian Oeynhausen. Vorausgesetzt, dass die Corona-Lage es zulässt, werden die UEX-Züge ab 21. Mai jeden Freitagabend um 20.43 Uhr ab Siegen Richtung Süden fahren – nach dem Start in Düsseldorf um 18.44 Uhr. Verona wird um 9.55 Uhr erreicht. Am Sonntagmorgen um 6.39 Uhr hält der Zug auf der Rückfahrt in der Rubensstadt.

25.000 Fahrgäste und 8000 Fahrzeuge jährlich

Die Urlaubs-Express-Züge sind nach Angaben des Unternehmens seit Mai 2017 im europäischen Fernverkehr unterwegs. Nach dem die Deutsche Bahn ihr Angebot für Autoreisezüge im Jahr zuvor eingestellt hat, sprang der private Betreiber Train4you in die Bresche. Mittlerweile bietet das Unternehmen ab Hamburg und Düsseldorf Autoreise- und Nachtzüge nach Verona, Villach, Innsbruck, Wien, München und Lörrach an.
In der Wintersaison fahren Züge nach St. Anton und Zell am See. Hinzu kommen Tagesverbindungen ab Köln nach Sylt und Timmendorfer Strand. Jährlich transportiert der UEX rund 25.000 Fahrgäste und 8000 Fahrzeuge. Tickets können unter www.urlaubs-express.de, telefonisch unter (02 21) 80 02 08 20 oder in ausgewählten Reisebüros gebucht werden. Die Preise richten sich nach aktueller Auslastung des Zuges und beginnen ab 109 Euro für die einfache Fahrt im Einzelplatz im Liegewagen.

Autoreisezüge Knapp zwei Jahrzehnte spielen die Autoreisezüge auch im Siegerland eine Rolle: Erstmals hält der Nachtzug von Münster über Hagen nach Villach (Kärnten) am 4. Juli 1970 in Weidenau. Im Jahr zuvor war öffentlich über eine Verbindung nach München diskutiert worden. Über die Premierenfahrt berichtet selbstverständlich die Siegener Zeitung: „Nüchterne Sachlichkeit stand im Vordergrund auf dem Weidenauer Bahnhof, obwohl der letzte Zug am Samstag gleichzeitig der erste war: Siegerländer Wagen wurden erstmals von der Bundesbahn von Weidenau aus im Huckepack-Verkehr nach Villach transportiert.“ Die Reise dauerte insgesamt elf Stunden. Und weiter: „Nichts zu sehen war von den Autobesitzern. Die schliefen längst in den roten Schlafwagen dem Urlaub entgegen. Dem zahmen Auftakt werden bewegtere Wochenenden folgen. Wie zu hören war, sind bereits in den Schulferien an den Samstagen die zur Verfügung stehenden Ladeflächen ausgebucht.“ Noch im Jahr 1988 wurde über eine Erweiterung des Angebotes spekuliert, ehe 1989 wiederum in der SZ über die ernüchternde Realität und den Rückzug der Autoreisezüge aus Siegen berichtet wurde: „Wir bleiben gerne dort, wo Nachfrage besteht“, wird ein Bahn-Sprecher zitiert.
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen