Hunger nach Kunst nicht zu sättigen

Verantwortliche ziehen positive Bilanz des 5. KunstSommers / Feld des Experimentierens

sz Siegen. Mit der Offenen Dunkelkammer von Rita Petri am letzten Septemberwochenende ist der 5. KunstSommer zu Ende gegangen. Diesmal rechtzeitig mit den heiß-warmen Sonnentagen, die den KunstSommer in diesem Jahr auf Schritt und Tritt begleitet haben. Trotz dieser nicht immer kunstfreundlichen Hitze sind der Kunstverein Siegen, als Organisator des KunstSommers, und die jeweiligen Ausrichter der insgesamt 24 Einzelprojekte zufrieden mit den gebotenen Inhalten. In diesem Jahr habe die Mischung von Ausstellungen, Offenen Ateliers und Kunst-Aktionen eine besondere Beachtung erhalten, denn alle Kunstinteressierten hätten für sich eine Auswahl treffen können, mit der sie ihr eigenes Sommer-Kunst-Programm aufstellen konnten, resümieren die Verantwortlichen.

Langeweile kam nicht auf, weil die Präsentation der Kunst nicht nur an den klassischen Ausstellungsorten stattfand, sondern auch andernorts im urbanen Umfeld. Orte (z. B. das alte Dorf in Burbach-Holzhausen, die C+P Designfabrik, der Klostergarten auf der Eremitage, das Flussbett der Sieg, der Untere Schlossplatz, das Wartehäuschen im Hauptbahnhof, der Kunstrasen am Wohnhaus, die Martinikirche,...) wurden für Wochen, Tage oder auch nur für Stunden zum Treffpunkt, um Kunst zu erleben. Und das nicht nur im Zentrum der Stadt Siegen. Für 2003 hatte die fünfköpfige Jury auch Veranstaltungen im Kreisgebiet in Bad Berleburg, Bad Laasphe, Burbach, Wilnsdorf und Freudenberg, darüber hinaus in Kirchen und Attendorn/Neu-Listernohl ausgewählt.

Neu war die Internetpräsenz des Projektes, und das nicht allein auf der Homepage des Kunstvereins, sondern auch bei Kreis, Stadt und anderen Institutionen, die sich um die Vernetzung der Kultur verdient machen.

Gute Projektideen sind auch in diesem Jahr auf der Strecke geblieben, weil sie nicht rechtzeitig abgeschlossen und für die Jurysitzung im März eingereicht werden konnten. Aber noch, so hofft der Kunstverein Siegen, ist nicht aller KunstSommer Ende angesagt, zumal der Zuspruch bei Künstlern, Künstlerinnen, Galeristen und freien Ausstellungsmachern ungebrochen ist. Auch die gute Resonanz anhand der Besucherzahlen zeigt, wie groß das Interesse am KunstSommer ist.

Der KunstSommer ist immer ein Feld des Experimentierens gewesen. Das solle und müsse er auch bleiben, heißt es in der Mitteilung. Nach wie vor sei der Kunstverein Siegen auf Partner angewiesen, die das KunstSommer-Projekt ideell und finanziell unterstützten. So kooperiert der Organisator von Anfang an mit dem Kultur!Büro des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Kulturabteilung der Stadt Siegen. Darüber hinaus unterstützen auch die Sparkasse Siegen, Firmen und Galerien dieses Projekt.

Im November werden erste Gespräche mit den Partnern im Hinblick auf 2004 geführt. Signalisieren diese kein finanzielles Fiasko, wird im Januar der KunstSommer 2004 ausgeschrieben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen