»Ich bin es, ein Mann«

Das Beste im Mann aus Klassik, Rock und Schmusepop

La Siegen. Wie ist der Mann: ein Softie, ein ewiger Unverstandener oder ist der Mann ein Schwein? Oder wird er gar von den Frauen nicht verstanden, werden seine heimlichen Ängste nicht ernst genommen? Nach wem sehnt er sich in der Zweier-Beziehung überhaupt. Ist er vielleicht doch auf der ewigen Suche nach dem Ebenbild der Mutter und singt von ihren Vorzügen immer wieder? Der Liederabend des Ensembles der Komödie am Kurfürstendamm- Theater in Berlin gab am Samstag weder Ihm noch Ihr in der gut besuchten Siegener Stadtbühne einen Aufschluss darüber, wie der Mann wirklich ist. Denn der deutsche Schlager mag zwar Männergefühle tolerieren und Männer mögen wirklich daran glauben »Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frau’n«, doch so ganz klar wird man aus der Spezies Mann nicht. Oder ist er nur eine »Sex Machine« ohne Verstand, getrieben von den Trieben, frei nach dem Hans-Albers-Song »Hoppla, jetzt komm ich«.

Zwischen Stehpissoir, Telefon – unentbehrlich im TV-Werbe-Zeitalter von »Ruf doch an...« – und Fußballtribüne platzierte Regisseur Martin Woelfer seine Männer: Heinz Behrens, Klaus Brantzen, Tamás Ferkay, Wolfgang Grindemann, Axel Herrig, Gerd Lukas Storzer, Joe Völker und Santiago Ziesmer, begleitet von Andrew Hannan am Klavier, dessen Musical »Canterville« bei der Uraufführung im Hagener Stadttheater viel Beifall erntete. Und, ganz ohne Frauen geht es bei Männern eben nie: Bettina Bruns war die Stimme des Gewissens aus dem Off, aber als Domina recht präsent und in »Time to say good-bye«, dem Welthit von Andrea Bocelli und Sarah Brightman, eine Bereicherung. Die Lied- und Oratoriensängerin und Stipendiatin der Schindler-Stiftung war zwar allein unter »Männern«, aber dennoch dominant.

Einen musikalischen Abend mit viel Spielfreude und Witz inszenierte Regisseur Martin Woelfer, der bereits mit dem musikalischen Leiter und Arrangeur Franz Wittenbrink bei der Uraufführung von »Veronika, der Lenz ist da – Die Comedian Harmonists« in Berlin erfolgreich zusammengearbeitet hatte. Das Duo Woelfer-Wittenbrink platzierte geschickt die Songs über Männer und um Männer, von ,,Girls, girls, girls« bis hin zu »Flugzeuge im Bauch«, von Männer-Liedern der Barden Peter Kraus über Peter Maffay bis Joe Cocker und Hermann van Veen. Und zwischendurch immer wieder eine Huldigung an Mama, ob in der Parodie der drei Tenöre (Klaus Brantzen, Tamás Ferkay und Wolfgang Grindemann) oder in der anrührenden, leicht abgewandelten Huldigung »Wenn ich groß bin, liebe Mutter«, die einst Marita Gründgens sang. Und beim Schmachten für Mama durfte »Heintje« nicht fehlen.

»Wenn ein Mann eine Frau liebt...«, ja was dann? Werden Sie zum Kerl, zum Macho, zum Weichei oder sind Sie manchmal nur ein ganz armes »Würstchen«? Schlauer ist man nach dem Liederabend von Franz Wittenbrink nicht. Oder doch? Männer soll man nehmen wie sie sind, sie sind eben so, mal soft, mal stark, aber immer mit sich beschäftigt

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen