IG BAU lud zum Frühstück ein

Die IG BAU lud am Donnerstag zum Frühstück beim Bauunternehmen Drössler ein, um über den Stand der Tarifverhandlungen zu informieren. Foto: Jan Krumnow
  • Die IG BAU lud am Donnerstag zum Frühstück beim Bauunternehmen Drössler ein, um über den Stand der Tarifverhandlungen zu informieren. Foto: Jan Krumnow
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Weil die Arbeitgeber in den Augen der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aber überzogene Forderungen stellen, wollen sich die Arbeitnehmer schon einmal mit kleineren Aktionen positionieren. Am Donnerstag, dem dritten Tarifverhandlungstag, nutzten rund 70 Mitarbeiter des Bauunternehmens Drössler eine verlängerte Frühstückspause, um sich aus erster Hand beim stellvertretenden IG-Regionalleiter Sven Bönnemann zu informieren.

Der erwähnte „Daumenschrauben“ wie die Möglichkeit, das 13. Monatsgehalt durch Betriebsvereinbarung oder einzelvertragliche Regelungen bis auf Null absenken zu können. Auch das zusätzliche Urlaubsgeld solle nach dem Willen der Arbeitgeber nicht mehr in die Taschen der Mitarbeiter, sondern in die derzeit unterfinanzierte Zusatzversorgungskasse fließen.

Die IG BAU möchte erreichen, dass die Löhne und Gehälter um rund 7 Prozent steigen. Bestandteil der Gewerkschaftsforderungen ist auch, dass die Unternehmen bei mehrtägiger auswärtiger Arbeit die Unterkunft stellen. Derzeit bekämen die Bauarbeiter pauschal 34,50 Euro: „Das reicht bei weitem nicht!“ Man werde auch kleinere Aktionen auf einzelnen Baustellen fahren, schließlich habe man nicht überall den Optimalfall wie im Drössler-Fertigteilwerk auf der Marienhütte, wo man Dutzende Mitarbeiter auf einmal erreichen könne. Bemerkenswert: Die Firma Drössler selbst lobte Bönnemann: „Wenn wir mehr Arbeitgeber am Verhandlungstisch hätten, wie die Herrn Drössler, sähe die Sache anders aus.“ 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.