Im Keller bleibt es vorerst dunkel

 Der Gewölbekeller des„Goldenen Löwen“ liegt derzeit im „Dornröschenschlaf“. Foto: yve

yve - „Es kam hart auf hart“, so Verena Rüsche. Sie führt gemeinsam mit Antje Heising die Gaststätte „Goldener Löwe“ am Olper Markt. Jetzt ist der Gewölbekeller für den Publikumsverkehr gesperrt, es gab auch Beschwerden wegen Lärmbelästigung, sodass kürzlich die Türen des Lokals sogar gegen 1 Uhr geschlossen werden mussten.

Letzteres Problem konnten die „Löwen“-Betreiberinnen dank einer Ausnahmegenehmigung für den oberen Bereich der Gaststätte vorerst beheben. „An diesem Wochenende haben wir wieder bis 3 Uhr geöffnet.“ Um eine dauerhafte Lösung zu erzielen, sei der entsprechende Antrag gestellt worden. Anders verhält es sich mit der prekären wirtschaftlichen Siuation, bedingt durch den derzeit im „Dornröschenschlaf“ liegenden Gewölbekeller.

Denn was Antje Heising und Verena Rüsche bei der Übernahme des „Goldenen Löwen“ im Sommer 2013 nicht bekannt war: Aus brandschutzrechtlichen Gründen ist der geräumige Bereich nur für 32 Personen zugelassen. Bewirten möchten die Geschäftsführerinnen dort allerdings 80 Gäste. So wie es auch in früheren Zeiten einmal war, „damals wurde es einfach geduldet“.

Verena Rüsche: „Wir möchten den Keller so schnell wie möglich wieder öffnen.“ Dazu bedarf es aber noch mehr als die Erfüllung der Brandschutzauflagen, und zwar einer Nutzungsänderung der Lokalität in eine Vergnügungsstätte im baurechtlichen Sinne. Denn wie in der Vergangenheit bereits geschehen, möchten die Geschäftsführerinnen wieder spezielle Veranstaltung mit verlängerten Öffnungszeiten (Motto-Partys, DJ-Verpflichtungen etc.), die bisher auf große Resonanz gestoßen sind, anbieten. Das Baugenehmigungsverfahren läuft, ebenso Gespräche mit einem Brandschutzbeauftragten. „Wir wissen noch gar nicht, was da auf uns zukommt“, bedauert Verena Rüsche den Ist-Zustand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen