Im Pfandhaus verdächtig gemacht

Zwei Männer festgenommen / Strafverfahren eingeleitet

sz Siegen. In einem Pfandhaus versuchte am Mittwochnachmittag ein 20-jähriger Mann eine so genannte D-Box, die zum Empfang eines Privatfernsehsenders berechtigt, zu verpfänden. Später stellte sich heraus, dass er dabei falsche Personalien angab.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Vorfall von zwei Beamten des Einsatztrupps Kriminalität, die – in Zivil – in dem Pfandhaus ermittelten, beobachtet. Einige Zeit später fragte der junge Mann auch in einem anderen Siegener Pfandhaus nach dem Preis, den er für die D-Box erzielen könne. Ohne etwas einzulösen, setzte er sich sodann mit zwei anderen Männern in einen Pkw und fuhr davon. Auch dies beobachteten die beiden Polizisten in Zivil.

Angesichts des ungewöhnlichen Verhaltens wurde der Pkw auf der Koblenzer Straße angehalten. Dabei stellte sich nicht nur heraus, dass der 20-Jährige die Decoder auf betrügerische Weise bekommen hatte und sie nun zu Geld machen wollte. Zudem fanden die Beamten heraus, dass der 51-jährige Fahrer des Pkw schon seit zehn Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zur Klärung der Umstände wurden beide festgenommen und Strafverfahren eingeleitet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen