Im Rausch überkam ihn Scham

Unfall in Selbstmordabsicht / Geldstrafe für jungen Vater

pebe Siegen. Am Betonpfeiler eines Neubaus sollte die Fahrt enden und mit der Fahrt das Leben. Endgültig wollte sich der 24-Jährige »gegen die Wand fahren«. Das hatte er nach einer Zechtour mit Kollegen beschlossen. Da hatte er 2,4 Promille im Blut und zwei Joints im Kopf. Auf der Leimbachstraße dann, kurz vor der Auffahrt zur Autobahn, landete er – gottlob – nicht an einem Pfeiler, sondern erst in der Böschung und dann mit all seinem Kummer an einer »Leid«-Planke. Wegen vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs sah er sich schließlich vor dem Siegener Amtsgericht wieder.

Er sei damals ziemlich fertig gewesen, berichtete der junge Mann, denn zuvor sei ihm der Umgang mit seinem Sohn verboten worden. »Das ging mir ziemlich nahe.« Dazu kam eine große Scham: »Der Junge sollte nicht sehen, dass ich Marihuana rauche und trinke. So einen Vater braucht er nicht.« Dass dem Jungen mit einem toten Vater entschieden weniger gedient gewesen wäre, blieb vor Gericht unausgesprochen. Doch dürfte es Gesprächsthema bei der Suchtberatung gewesen sein. Dorthin nämlich wandte sich der Angeklagte nach seiner Entgiftung und körperlichen Genesung. Denn im Krankenhaus habe er gedacht, es werde »Zeit, dass ich mir helfen lasse«.

Zwei Monate vor dieser Verhandlung war dem jungen Mann schon einmal der Prozess gemacht worden. Damals hatte er sich aus anderen Gründen eine Geldstrafe eingehandelt. Eine Tatsache, die die Vertreterin der Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer negativ vermerkte. Zu seinen Gunsten spreche sein Geständnis und die verminderte Schuldfähigkeit. Diese könne aber beim Strafmaß nicht mildernd berücksichtigt werden, da es sich bei dem Vorfall um ein Straßenverkehrsdelikt handele. Zudem habe der Angeklagte vorsätzlich gehandelt, da er sich umbringen wollte. Sie forderte eine Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 10 e.

Anders Verteidiger Jens Kamieth. Der sah den Vorsatz seines Mandanten nicht gegeben. Dem widerspreche auch nicht, dass er den Unfall bewusst provoziert habe. Außerdem sei die verminderte Schuldfähigkeit »zwingend« anzunehmen. Kamieth hielt eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu 10 e für ausreichend, »Ich bin wachgerüttelt worden, so was soll nie wieder vorkommen«, betonte sein Mandant im letzten Wort.

Eine Rechenaufgabe hatte Richter Hoffmann in seiner Entscheidung zu lösen, denn die jüngste Verurteilung musste in das neue Urteil mit eingerechnet werden. Sich ins Auto zu setzen, sei Vorsatz gewesen, da der Angeklagte gewusst habe, dass er nicht mehr fahren durfte, meinte der Richter. »70 Tagessätze zu 35 e« lautete das Urteil. Auf den Führerschein muss der 24-Jährige noch fünf Monate verzichten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen