Im Schneechaos versunken

 Der Löschzug Banfetal verbuchte gestern zahlreiche Einsätze im Schnee. Vielerorts mussten die Einsatzkräfte die Straßen von umgestürzten Bäumen befreien. Foto: Feuerwehr
  • Der Löschzug Banfetal verbuchte gestern zahlreiche Einsätze im Schnee. Vielerorts mussten die Einsatzkräfte die Straßen von umgestürzten Bäumen befreien. Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - General Winter hat gestern mit voller Wucht zugeschlagen und den Altkreis Wittgenstein fest in den Griff genommen. Fast während des gesamten Tages fielen große Schneemassen. Die drei Kommunen Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück versanken im Schnee. Viele Straßen waren unpassierbar – zumeist, weil Bäume unter den Schneelasten umgeknickt und auf die Straße gefallen waren. Hinzu kam die Glätte, die die Weiterfahrt gerade an Bergen äußerst beschwerlich machte. Immerhin, bis in die Abendstunden kam es zu keinen Personen-, sondern lediglich zu Blechschäden.

„Das große Winterchaos ist noch nicht losgebrochen. Dennoch gibt es natürlich gerade in Höhenlagen Probleme im Straßenverkehr“, erklärte Christian Hess. Der Dienstgruppenleiter der Kreisleitstelle verbuchte bis gestern Abend etwa ein Dutzend Einsätze in Wittgenstein – kreisweit waren es doppelt so viele. Die Zahl dürfte im Verlauf der Nacht allerdings noch deutlich gestiegen sein. „Hauptsächlich gab es Einsätze wegen umgestürzter Bäume, teilweise lagen auch einfach nur Äste auf den Straßen“, berichtete Christian Hess.

Hinsichtlich des heutigen Tages riet er Verkehrsteilnehmern mehr Zeit als üblich mitzubringen und „vorsichtig zu fahren. Vor allem ist es wichtig, ausschließlich mit Winterreifen unterwegs zu sein“, konstatierte der Mann aus der Kreisleitstelle im SZ-Gespräch vielsagend. Problemstellen ergaben sich am Abend in allen Kommunen. Auf der Bundesstraße 62 – Abzweig Leimstruth und Amtshausen – hingen mehrere Lastkraftwagen auf der schneeglatten Straße fest. Gerade im Erndtebrücker Raum lag eine teils dichte Neuschneedecke auf den Straßen – der Winterdienst hatte alle Hände voll zu tun.

Die Kreisstraße 47 zwischen Altmühlbachtal und Rinthe war bereits seit dem späten Nachmittag komplett gesperrt – eine Warnleuchte sowie Absperrband signalisierten Verkehrsteilnehmern, dass eine Weiterfahrt unmöglich war. Bäume waren unter der Schneelast und im aufkommenden Wind – dieser sollte sich laut Deutschem Wetterdienst in der Nacht zu einen Sturm entwickeln – auf die schneebedeckte Fahrbahn gestürzt. Auf der Sassenhäuser Höhe und der Landstraße 718 zwischen Bad Laasphe und Sassenhausen – einem im Winter stets neuralgischen Punkt – kam es auf glattem Untergrund immer wieder zu Behinderungen im Straßenverkehr. Dort stürzten mehrere Bäume in Oberleitungen und auf die Fahrbahn

Noch heftiger traf es die Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 480 zwischen Dödesberg und Albrechtsplatz. Dort kam der Verkehr am Abend zeitweise zum Erliegen. Allein am Abzweig Girkhausen steckten mehrere Lkw im Schnee fest. Die Problematik bestand sowohl auf Wittgensteiner Seite als auch im Gebiet des Hochsauerlandkreises, wo der Verkehr in Richtung Winterberg ebenfalls nur zäh oder gar nicht floss.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen