Imbissbetreiber inder City ausgeraubt

Siegen. Die Dunkelheit haben am Samstag zwei Schwarzafrikaner ausgenutzt, um einen Raubüberfall mitten in der Siegener Innenstadt zu begehen. Der dreiste Überfall ereignete sich am Samstag kurz nach 19 Uhr in der Fürst-Johann-Moritz-Straße. Nach Polizeiangaben hatte der Besitzer eines Imbissbetriebes gerade sein Geschäft geschlossen und sich in den Hinterhof zu seinem Auto begeben, als er plötzlich hinter sich zwei Schwarzafrikaner bemerkte, die ihm vom Sehen her bekannt waren. Das Duo forderte ihn in französischer Sprache und unter Gewaltandrohung auf, seine Einnahmen herauszugeben. Als sie Bargeld in Höhe von 9600 DM erhalten hatten, flüchteten die beiden Täter durch die „Kaufhallen-Passage” in Richtung Bahnhofstraße. Wahrscheinlich hatten sie das Opfer mit einer Schusswaffe bedroht, doch konnte das Opfer wegen der Dunkelheit dazu keine genauen Angaben machen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.