Passanten reagieren mit Kopfschütteln
Impfgegner demonstrieren in Siegen

Susanne Kunze aus Dreis-Tiefenbach hatte die Demo organisiert.
2Bilder

kay Siegen. Gut 50 Impfgegner und Kritiker der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie versammelten sich am Samstagnachmittag am Kölner Tor in Siegen.

Mit bunten Schildern, auf denen Aufschriften prangten wie „Keine experimentelle mRNA-Impfung für Kinder und Jugendliche“ oder „2G = Gespaltene Gesellschaft“ versuchten sie auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. An verschiedenen Stellen rund um den Knotenpunkt hatten sie sich postiert, um möglichst viele Autofahrer und durch die Stadt bummelnde Menschen mit ihren Botschaften zu erreichen.

Impfgegner machen mit kruden Thesen über Telegram mobil

Der ein oder andere Passant kam aufgrund der Plakate mit den Kritikern ins Gespräch – kopfschüttelnde Bürger aber waren in der Mehrheit. „Das hat keinen Zweck, mit denen zu reden. Bei denen kommt nichts mehr an“, so ein junger Mann. Organisatorin der Versammlung war die Dreis-Tiefenbacher Heilpraktikerin Susanne Kunze: „Ich habe die Veranstaltung angemeldet, weil ich es wichtig finde, dass Menschen nicht nach ihrem Impfstatus klassifiziert werden. Wir reden hier über die Diskriminierung einer ganzen Menschengruppe.“

Die Werbetrommel für die Versammlung war mithilfe einer Chatgruppe über den Nachrichtendienst „Telegram“ gerührt worden, in der mehr oder weniger krude, die Corona-Pandemie betreffende Theorien und Artikel verbreitet werden.

Susanne Kunze aus Dreis-Tiefenbach hatte die Demo organisiert.
Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen