SZ

Hunderte warten auf den Piks
Impfstellen regelrecht belagert

Mehrere Hundert Menschen – darunter viele Erst-Impflinge – hoffen am Dienstagnachmittag, in der neuen Impfstelle des Kreises in Siegen einen Piks gegen das Coronavirus zu bekommen.
4Bilder
  • Mehrere Hundert Menschen – darunter viele Erst-Impflinge – hoffen am Dienstagnachmittag, in der neuen Impfstelle des Kreises in Siegen einen Piks gegen das Coronavirus zu bekommen.

  • Foto: goeb
  • hochgeladen von Praktikant Online

goeb Siegen. Wer glaubt, der in Reih’ und Glied stehende Menschenauflauf vor den Türen der KfZ-Zulassungsstelle in der St.-Johann-Straße sei lang, der kann sich am Dienstagnachmittag einen Steinwurf entfernt mal anschauen, welches Bild im Lexikon neben „Schlange stehen“ prangt: Ein menschlicher Lindwurm umkleidet das ehemalige Porschezentrum vom Eingang in der Ziegelwerkstraße um die Kurve herum in die Leimbachstraße, zeitweise bis fast hinunter zur Koblenzer. In Berleburg sieht es ähnlich aus.
Das Ziel ist die Impfkabine
Geschätzt mehrere Hundert harren bei 5 Grad Kälte in Anoraks und dicken Jacken aus. Ihr Ziel ist die Impfkabine.

goeb Siegen. Wer glaubt, der in Reih’ und Glied stehende Menschenauflauf vor den Türen der KfZ-Zulassungsstelle in der St.-Johann-Straße sei lang, der kann sich am Dienstagnachmittag einen Steinwurf entfernt mal anschauen, welches Bild im Lexikon neben „Schlange stehen“ prangt: Ein menschlicher Lindwurm umkleidet das ehemalige Porschezentrum vom Eingang in der Ziegelwerkstraße um die Kurve herum in die Leimbachstraße, zeitweise bis fast hinunter zur Koblenzer. In Berleburg sieht es ähnlich aus.

Das Ziel ist die Impfkabine

Geschätzt mehrere Hundert harren bei 5 Grad Kälte in Anoraks und dicken Jacken aus. Ihr Ziel ist die Impfkabine. Hält man das durch, hier zu anzustehen wie 1988 vorm Konsum in Leipzig in der Hoffnung auf ein oder zwei Flaschen BRD-Wein, oder wirft man nach eineinhalb Stunden Warterei entnervt hin? Junge und Alte, Schüler und Berufstätige, die weißhaarige Seniorin am Rollator ebenso wie die junge Auszubildende am Handy. Wer hätte je gedacht, dass es nach der sommerlichen Flaute, die letztlich in die Schließung der Impfzentren gemündet hatte, je wieder eine so große Nachfrage nach dem lebensrettenden Stoff aus der Pharmaküche von Biontech-Pfizer oder Moderna geben würde.

Warteten wie Hunderte andere am ehemaligen Porschezentrum Siegen auf den Piks (v. l.) : Vitali Trippel und Christian Huhn.
  • Warteten wie Hunderte andere am ehemaligen Porschezentrum Siegen auf den Piks (v. l.) : Vitali Trippel und Christian Huhn.
  • Foto: goeb
  • hochgeladen von Praktikant Online

„Wir können hier täglich 350 Dosen verabreichen“, informiert Manuel Freudenstein von der Pressestelle des Kreises Siegen-Wittgenstein. Dass es am 23. November wieder losgehen würde, haben viele Bürger mitbekommen. Teils stehen sie hier mit Termin (eine Minderheit), teils sind sie aufs Geratewohl hingegangen.

Einige kommen zum Boostern

„Wir wollten uns mal eben impfen lassen“, schmunzelt Christian Huhn aus Neunkirchen, der mit seinem Arbeitskollegen Vitali Trippel wacker durchhält. Etwa die Hälfte der Strecke zu den vier Impfstraßen ist schon mal geschafft.

Jonas und Kerstin Schäfer warten ebenfalls auf die Impfung.
  • Jonas und Kerstin Schäfer warten ebenfalls auf die Impfung.
  • Foto: goeb
  • hochgeladen von Praktikant Online

Das „Büdchen“ vorn, wo der Kreis Siegen-Wittgenstein geschickterweise eine Dame mit Engelsgeduld und ausnehmender Freundlichkeit postiert hat, um die Ausweise zu kontrollieren, sehen die beiden da aber noch längst nicht.

Christian Huhn will sich „boostern“ lassen, er empfindet die Spanne zwischen seiner Johnson & Johnson-Impfung vom 10. April doch inzwischen kritisch. „Man hört immer mal von Impfdurchbrüchen. Ist ja schon eine Weile her. Das möchte ich mir ersparen.“ Auch auf Geselligkeit will er keinesfalls verzichten. „Man möchte doch mit gutem Gefühl ins Lokal gehen und ein Bier trinken.“

,,Die Testerei müsse ein Ende haben''

Kollege Vitali, ebenfalls bei Baustoff Aufbereitung Wilndorf in Lohn und Brot, ist Erst-Impfling. „Ich gehe stark davon aus, dass es heute noch klappt“, lässt er sich vernehmen. Klar, für ihn als „Novize“ wird es höchste Zeit, denn der Arbeitgeber hält den Impfstatus genau nach, ist dazu auch gesetzlich verpflichtet.

Alt und Jung, „Boosterer“ und Erstimpflinge: Endlich kommt Bewegung in die Immunisierungskampagne.
  • Alt und Jung, „Boosterer“ und Erstimpflinge: Endlich kommt Bewegung in die Immunisierungskampagne.
  • Foto: goeb
  • hochgeladen von Praktikant Online

Die Testerei, darüber macht sich auch der 17-jährige Jonas Schäfer keine Illusionen, müsse mal ein Ende haben. „Ich mache das nur, weil ich muss“, betont er, und seine Mutter Kerstin Schäfer, die ihn begleitet, beteuert, dass sie ihren Sohn keinesfalls überredet habe. Sie ist Krankenschwester und zweimal mit Biontech geimpft, wie fast alle auf ihrer Station.

Ein Dutzend medizinisches Personal

Natürlich ist sie erleichtert, dass ihr Sohn sich durchgerungen hat zu diesem Schritt. „Man kann ja fast nirgendwo mehr hingehen ohne Impfung“, beklagt er sich. Auch Bus- und Bahnfahren „ohne“ wird immer schwieriger. „Also mache ich es halt.“ Der Nachmittagstermin kam den Schäfers zupass. „Weil die Hausärzte zumeist morgens Covid-Sprechstunde haben“, ergänzt die Mutter. „Und da ist ja Schule.“
Etwa ein Dutzend Leute an medizinischem Personal hat der Kreis in dem Gebäude zusammengezogen, Ärzte, Apotheker, medizinische Fachangestellte. Es geht dann doch flotter, als man denkt. Verimpft wird ausschließlich m-RNA-Impfstoff.

Weil das Ex-Porsche-Haus morgens als Diagnoszentrum genutzt wird (PCR-Tests usw.), öffnet der Kreis dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis 14 Uhr. „Auf die Uhr gucken wir nicht“, sagt Freudenstein. Neulich in der City-Galerie habe man auch was drangehängt. Am 18. Dezember wird in Siegens Einkaufspalast übrigens wieder geimpft. An Nachfrage bei den Bürgern mangelt es wohl nicht.

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen