Impfbuchungen auch absagen
Impftermine nicht verfallen lassen

Sollte man die gebuchte Impfung aus diversen Gründen nicht wahrnehmen können, sollte man sie wenigstens absagen.
  • Sollte man die gebuchte Impfung aus diversen Gründen nicht wahrnehmen können, sollte man sie wenigstens absagen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

ihm Eiserfeld. Relativ viele Menschen, die einen Termin im Eiserfelder Impfzentrum gebucht haben, nehmen diesen Termin nicht wahr (die SZ berichtete). Am Dienstag waren es an die 10 Prozent. Das bedeutet für das Impfzentrum einen erheblichen Aufwand, denn man muss andere Impfwillige aus der entsprechenden Priorität finden, die den freigewordenen Termin kurzfristig nutzen. Dr. Michael Klock, verantwortlicher Arzt im Impfzentrum, sagte gegenüber der SZ: „Das gelingt uns, wir lassen keine einzige Dosis verfallen.“

Aufwendig ist es vor allem, wenn die Termine nicht abgesagt werden. Dann stellen die Mitarbeiter im Impfzentrum ja erst fest, dass sie eine Dosis übrig haben, wenn der gebuchte Kandidat nicht erscheint. Klock: „Es wäre wichtig, abzusagen, wenn man nicht kommen kann.“

Absage bei KVWL möglich

Die Absage ist bei der Kassenärzlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) möglich. Wenn man online gebucht hat, geht das einfach über „Termin verwalten“. Wenn man sich telefonisch angemeldet hat, ruft man an.

Probleme gibt es nach Angaben der KVWL bei den Terminen, die am Osterwochenende über das Sonderkontingent für AstraZeneca vergeben wurden. Hier ist wohl eine Stornierung möglich, aber keine Verlegung. Und wer storniert, wird Probleme haben, einen anderen Termin zu bekommen. Sprecherin Vanessa Pudlo: „Das liegt daran, dass wir hier begrenztes Kontingent nur für einen kurzen Zeitraum hatten. Das ist eben verplant.“ Der Wunsch der KVWL: den Termin aus dem Sonderkontingent nur im äußersten Notfall ändern.

Buchung rechtzeitig stornieren

Dass Impfwillige, die durch ihr Alter einen Termin im Impfzentrum ergattert haben, doch lieber beim Hausarzt geimpft werden möchten, wenn dieser das anbietet, verstehen die Verantwortlichen der KVWL. Aber sie appellieren eindringlich an alle, dann wenigstens die Buchung im Impfzentrum rechtzeitig zu stornieren. Pudlo: „So verhält man solidarisch gegenüber all denen, die noch auf einen Termin warten.“ Und der unnötige Aufwand im Impfzentrum könne reduziert werden.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen